Neue Anbaugenehmigungen 2012 unwahrscheinlich

Berlin, 18.07.2012 - Entgegen den bisherigen Erwartungen werden in diesem Jahr vermutlich keine weiteren Gentech-Pflanzen zum Anbau in der EU zugelassen. Zu dieser Einschätzung kommt das Institut Testbiotech nach Auswertung eines Schriftwechsels zwischen EU-Kommission und der Lebensmittelaufsichtsbehörde EFSA.

Demnach benötigt die EFSA Zeit bis Dezember, um eine von der EU-Kommission geforderte Revision eines Dossiers zum gentechnisch veränderten Maisevent MON 810 (Monsanto) durchzuführen. Auch die Gutachten der Gentech-Maispflanzen Bt11 (Syngenta) und Mais 1507 (Pioneer/DuPont, Dow AgroSciences) müssen nach dem Willen der Kommission nochmals bearbeitet werden. "Wir sehen diesen Schritt als ein erstes Signal der EU Kommission, dass die vorliegende Risikobewertung von Gentechnikpflanzen erheblich verbessert werden muss. Wäre die EFSA ehrlich, würde sie zugeben, dass man nicht einmal genau weiß, wie viel Insektengift diese Pflanzen produzieren", sagte Dr. Christoph Then von Testbiotech.

Für den Mais MON 810 wurde zehn Jahre nach der Markteinführung eine erneute Zulassung beantragt. In Deutschland und einigen anderen Mitgliedsstaaten der EU besteht ein Anbauverbot dieser Pflanze. Nach der Verlängerung der EU-Genehmigung könnte dieses aber hinfällig werden. Die Sorten Bt11 und Mais 1507 warten, zusammen mit weiteren Gentechnikpflanzen, noch auf ihre Anbauzulassung.

Eine solche hätte wohl auch negative Konsequenzen für die einheimische Landwirtschaft und Unternehmen der Lebensmittelbranche, die ihre Produktion vor gentechnischen Verunreinigungen schützen wollen. Das Risiko von Kontaminationen steigt mit jeder zugelassenen Gentechpflanze. Um die gesamte Produktionskette effektiv zu kontrollieren wären deutlich höhere Investitionen in Maßnahmen zur Qualitätssicherung nötig.

Testbiotech: "EU Kommission stoppt (vorerst) Anbauzulassungen für gentechnisch veränderte Pflanzen"

Testbiotech-Datenbank mit Informationen zu den genannten Gentech-Pflanzen

Informationsdienst Gentechnik: Dossier zu MON 810 und Anbauverboten

VLOG: "Vor Herbst keine Aufweichung der Gentechnik-Nulltoleranz"