Anbaugenehmigung von GV-Mais in EU droht

06.11.13. Die EU-Kommission hat sich heute dazu entschieden, den Antrag der US-Firma Pioneer auf den transgenen Mais 1507 dem Ministerrat zur Entscheidung vorzulegen. Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik fordert die Bundesregierung auf, im Ministerrat gegen eine Anbauzulassung des des GV-Maises zu stimmen. Dieser könnte bei Genehmigung die dritte gentechnisch veränderte Pflanze in der Europäischen Union und somit auch in Deutschland werden.

Mit dem Anbau von gentechnisch verändertem Mais in Deutschland besteht ein deutlich größeres Risiko für  „Ohne Gentechnik“ Produzenten. Durch Auskreuzung und Vermengung bei Aussaat, Ernte und Transport kann es zu Verunreinigungen von gentechnikfreien landwirtschaftlichen Produkten kommen. Die Sicherung der gentechnikfreien Lebensmittelproduktion würde unnötig verteuert werden. Zudem könnten Imker durch den Eintrag von Maispollen Probleme bekommen, die Gentechnikfreiheit ihres Honigs zu gewährleisten.

Auch gibt es keine Untersuchung über die Beeinträchtigung von Honig- und Wildbienen. Studien  sehen eine Gefährdung von Nützlingen sowie weiteren Insekten. Der Mais 1507 verfügt über eine eingebaute Herbizid-Resistenz gegen Glufonsinat und produziert ein Insekten-Gift. Nach EU-Recht muss für beide Eigenschaften eine Sicherheitsbewertung vorgenommen werden. Die European Food Safety Authority (EFSA) hat jedoch die geforderte Evaluierung der Herbizid-Resistenz nicht durchgeführt.

Die Zulassung des transgenen Maises kann nur mit qualifizierter Mehrheit des Ministerrates abgelehnt werden. Wenn keine Einigung erzielt werden kann, wird die Kommission selbst über den Antrag entscheiden. Sollte dieser positiv ausfallen, wäre eine Anbauzulassung rechtzeitig vor der Anbausaison 2014 möglich. Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik forderte bereits vor der Sitzung gemeinsam mit anderen Wirtschaftsverbänden und Umweltschutzorganisationen in einem offenen Brief an die EU-Kommission, den GV-Mais abzulehnen. Die Entscheidung des Ministerrates soll in den nächsten Wochen fallen.

Infodienst Gentechnik: Kommission spricht sich für neuen Gentechnik-Mais aus (06.11.13)

Greenpeace/FOEE/IFOAM/Euro Coop: Brief an EU-Kommission zu Mais 1507 (31.10.13)

Le Monde: Un nouveau mais OGM bientot cultive en Europe? (31.10.13)