Washington lehnt Kennzeichnung ab

04.04.2014 – Die US-Lebensmittelbehörde FDA lehnt eine verpflichtende Kennzeichnung von Gentechnik in Lebensmitteln weiter ab. Stattdessen befürwortet sie freiwillige Labels, gab die Leiterin bei einer Anhörung im Kongress zu Protokoll. Eine solche Regelung auf Bundesebene würde dann einzelstaatliche Pflichtkennzeichnungen aushebeln.

Laut der Nachrichtenseite The Hill berief sich FDA-Chefin Margaret Hamburg auf einen Beschluss aus dem Jahr 1992 – demnach stuft die Behörde gentechnisch veränderte Lebensmittel genauso ein wie herkömmliche. Daraus folgt, dass sie nicht gekennzeichnet werden müssen. In den USA enthalten zahlreiche verarbeitete Lebensmittel Zutaten aus gentechnisch verändertem Soja, Mais, Raps und Zuckerrüben.

Hamburg teilte mit, ihre Behörde arbeite an einer Grundlage für freiwillige Angaben zur Gentechnik auf der Verpackung. Sollte das auf Bundesebene eingeführt werden, würden etwaige Bestimmungen in den Staaten wirkungslos, befürchten Kritiker. In mehreren Bundesstaaten setzen sich Bürgerinitiativen und Politiker für verpflichtende Gentechnikhinweise ein. Connecticut hat sie als erster US-Staat beschlossen – damit das Gesetz in Kraft tritt, müssen aber die Nachbarstaaten mitmachen.

Die demokratische Kongressabgeordnete Nita Lowey aus New York kritisierte die FDA. „Ich verstehe nicht, warum wir keine akkurate Kennzeichnung bekommen sollen“, zitiert The Hill die Politikerin. Senatoren und Abgeordnete ihrer Partei haben in Washington beantragt, verpflichtende Kennzeichnungen einzuführen. Auch in Kalifornien wird sich der Senat mit der Frage befassen – der Gesundheitsausschuss hat bereits für eine Labelpflicht gestimmt. In Kalifornien fand 2012 eine Volksabstimmung statt, bei der sich eine knappe Mehrheit gegen die Kennzeichnung stellte – nach einer millionenschweren Kampagne der US-Lebensmittel- und Gentechnikindustrie.

The Hill: FDA not budging on labels for GMO food (28.03.14)

Center for Food Safety: California Senate Health Committee Passes Bill to Label Genetically Engineered Foods (26.03.14)

VLOG: US-Konzerne wollen Kennzeichnung aushebeln (09.01.14)