Wiesenhof füttert gentechnikfrei

08.12.2014 – Nach mehrmonatigem Tauziehen hat die PHW-Gruppe, die mit „Wiesenhof” den Markt für Geflügelfleisch anführt, nachgegeben: ab 2015 soll wieder gentechnikfrei gefüttert werden. Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG) begrüßt diese längst überfällige Kehrtwende.

„Wir sehen uns in der Lage, in absehbarer Zeit gentechnikfrei zu liefern, wenn dies von Kundenseite gewünscht wird", so ein Wiesenhof-Sprecher gegenüber dem Magazin Der Spiegel. Damit kehrt PHW/Wiesenhof nach nur zehn Monaten wieder zur Fütterung der Hähnchen ohne Gentechnik-Soja zurück. Anfang des Jahres hatte das Unternehmen zusammen mit anderen Mitgliedern des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) den Ausstieg aus der langjährigen gentechnikfreien Fütterung verkündet.

Der VLOG begrüßt diese Entscheidung und rechnet nun mit Nachahmern. „Wir freuen uns über Wiesenhofs Ausstieg aus dem Ausstieg –eine längst überfällige Entscheidung”, kommentierte VLOG-Sprecher Alexander Hissting. „Auf Dauer kann sich auch der Marktführer nicht dem Wunsch der Verbraucher und des Lebensmitteleinzelhandels nach einer gentechnikfreien Produktion verschließen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich nun die anderen Geflügelvermarkter der Forderung des Handels noch zur Wehr setzen können. Wir gehen von einer nahezu vollständigen Rückkehr der Geflügelfleischindustrie zur gentechnikfreien Produktion innerhalb der nächsten Monate aus.“

Das sei auch eine wichtige Botschaft an die brasilianischen Landwirte, die in großen Mengen gentechnikfreies Soja für den europäischen Markt anbauen. „Dies ist ein starkes Signal an die Sojaproduzenten in Brasilien, weiterhin auf Gentechnikfreiheit zu setzen und ein Warnschuss für die Schweinefleischbranche, sich rechtzeitig auf die Wünsche der Kunden einzustellen.“

Der Gentech-Ausstieg von PHW dürfte aufgrund der Größe der Gruppe Sogwirkung entfalten. Der Umsatz lag zuletzt bei 2,45 Milliarden Euro, die Marke „Wiesenhof” gehört zum 1,4 Milliarden Euro starken Geflügelbereich. Doch auch der Marktführer traf zuletzt auf harschen Gegenwind des Lebensmitteleinzelhandels, vor allem seitens der VLOG-Mitglieder Rewe und Edeka. Beide stellen bei Futtermitteln für ihre Eigenmarkenprodukte auf gentechnikfrei um, Edeka schloss zuletzt Verträge mit einem italienischen Hähnchenfleischlieferanten, der gentechnikfreie Fütterung mit italienischem Soja garantiert.

VLOG-Kommentar: Wiesenhof sichert gentechnikfreie Hähnchenfütterung zu (07.12.14)

VLOG: Edeka nutzt „Ohne Gentechnik“-Siegel (03.11.14)

VLOG: Gentechnikfütterung in der Geflügelindustrie: Chronik einer Auseinandersetzung in 2014 (Stand 06.12.2014)

Der Spiegel: Geflügelproduzent Wiesenhof verzichtet auf Genfutter (07.12.14)

 

Greenpeace: Schnelle Wende (07.12.14)