Konventionelle Soja bringt mehr

15.12.2015 – Konventionelle Sojapflanzen lieferten in Brasilien in der Anbausaison 2014/15 höhere Erträge als gentechnisch veränderte. Das berichten Medien unter Berufung auf Wirtschaftsforscher.

Verunreinigtes Raps-Saatgut ausgesät

08.12.2015 – In Deutschland ist auf mehreren kleinen Flächen gentechnisch veränderter Raps ausgesät worden. Die nicht-genehmigte Sorte des Bayer-Konzerns verbarg sich in konventionellem Saatgut. Die betroffenen Stellen sollen gesäubert worden sein, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) am Freitag mitteilte.

GV-Soja: Bayern braucht weniger

26.11.2015 - Mehr Raps und Leguminosen, weniger importiertes Gentechnik-Soja: die bayerischen Bemühungen um eine heimische Eiweißfutterversorgung scheinen zu fruchten. Medienberichten zufolge teilte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner im Agrarausschuss des Landtags mit, dass der Sojaimport nach Bayern seit 2011 um 30 Prozent zurückgegangen ist.

Cargill verklagt Syngenta verklagt Cargill

25.11.2015 – Wer muss US-Landwirte entschädigen, deren Maisernten nicht nach China ausgeführt werden konnten, weil zuvor nicht-zugelassene Gentechnik-Kontrukte gefunden worden waren? Ist der Hersteller des Gentech-Mais verantwortlich? Oder die Rohstoffhändler? Beide Seiten sind in die juristische Offensive gegangen.

Kaum Gentechnik im Saatgut

24.11.2015 – Bei den amtlichen Saatgut-Kontrollen in Deutschland wurden im vergangenen Analysejahr kaum Verunreinigungen mit GVO festgestellt. Das teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit letzte Woche mit.

GV-Lachs genehmigt

23.11.2015 – In den USA fiel vergangenen Donnerstag eine historische Entscheidung: mit einem Lachs, dem Gene anderer Arten eingebaut wurden, wurde erstmals ein gentechnisch verändertes Tier zum menschlichen Verzehr zugelassen.

EFSA äußert sich zu Glyphosat

13.11.2015 – Die EU-Lebensmittelbehörde hat gestern ihren lang erwarteten Abschlussbericht zu Glyphosat vorgelegt. Der Herbizidwirkstoff  sei wahrscheinlich nicht krebserregend oder erbgutschädigend, so die EFSA. Damit widerspricht die Behörde, wie auch das deutsche BfR, der WHO-Krebsforschungsagentur.

In vielen EU-Staaten kein Gentechnik-Mais

09.11.2015 – Zahlreiche EU-Mitgliedstaaten, darunter Deutschland, haben den neuen „Opt-Out“-Mechanismus genutzt. Die Hersteller von sechs gentechnisch veränderten Maispflanzen können ihr Saatgut in diesen Ländern nun vorerst nicht vertreiben.

Kein GV-Mais in Deutschland

04.11.2015 – Gentechnisch veränderter Mais wird in Deutschland voraussichtlich auch in den kommenden Jahren nicht angebaut werden. Die Saatgut-Unternehmen Monsanto, Dupont-Pioneer, Dow und Syngenta verzichteten auf Antrag der Bundesregierung freiwillig auf eine Genehmigung für sechs Maislinien.

Soja von der Donau

03.11.2015 – Letzte Woche tagten in Ulm europäische Regierungen, die mit der  EU-Donauraumstrategie eine nachhaltige Entwicklung der Länder in der Region voranbringen wollen. Auch der Anbau von gentechnikfreier Soja war Thema – er soll die Abhängigkeit von Übersee-Importen reduzieren. Um die sechs Millionen Tonnen könnten dieses Jahr geerntet werden, prognostiziert der Verein Donausoja – obwohl die Trockenheit die Erträge vielerorts schmälerte.

Gentechnik-Lebensmittel beunruhigend

22.10.2015 – Verbraucher beurteilen Gentechnik-Lebensmittel als besorgniserregend. Das zeigt eine neue Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR).

USA: Ohne Gentechnik hilft

19.10.15 - Für Unternehmen, die in den Vereinigten Staaten Lebens- oder Futtermittel verkaufen wollen, kann der Verzicht auf gentechnisch veränderte Pflanzen ein wichtiges Plus gegenüber amerikanischen Wettbewerbern sein. „Auch in den USA ist Gentechnikfreiheit ein Verkaufskriterium“, sagte Johann Marihart, Vorstandsvorsitzender des Agrana-Konzerns, dem österreichischen Kurier.

GVO-freies Soja aus Europa: Erntejahr 2015

15.10.2015 – In diesem Jahr wird in Europa wohl in etwa die gleiche Menge an zertifiziert gentechnikfreiem Soja geerntet werden wie 2014. Laut „Donau Soja“ warf die Dürre die Produktion zwar zurück, dafür gab es aber deutliche Zuwächse bei der Anbaufläche.

Große Demo gegen TTIP und Gentechnik

12.10.2015 – Am Samstag demonstrierten Bürger aus der ganzen Bundesrepublik in Berlin gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA – laut Polizei nahmen 150.000 Menschen teil, die Veranstalter gehen von einer Viertelmillion aus. Neben den kontroversen Schiedsgerichten spielt für viele Verbraucher das Thema Agro-Gentechnik eine wichtige Rolle.

Streit um Glyphosat

30.09.2015 – Seit Monaten wird über Glyphosat gestritten, den weltweit meist verkauften Herbizidwirkstoff, der auf Gentechnik-Feldern und in der konventionellen Landwirtschaft häufig eingesetzt wird. Ein Überblick.

Bundesrat will Opt-Out

28.09.2015 – Der Bundesrat hat am Freitag einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der deutschlandweite Gentechnik-Verbote ermöglichen soll. Die Hauptverantwortung soll die Bundesregierung übernehmen – die das aber immer noch nicht ganz hinnehmen will.

Auch Weizenlieferungen an Deutschland mit GV-Raps?

23.09.15 - Eine neue Studie aus der Schweiz liefert Hinweise, dass mit Weizenimporten aus Kanada auch gentechnisch veränderter Raps ins Land gelangt. Das könnte auch auf Deutschland zutreffen, das ebenfalls große Mengen Weizen aus Nordamerika einführt. Da Gentechnik-Weizen nirgends angebaut werden darf, werden die Getreidelieferungen möglicherweise unzureichend auf solche Verunreinigungen geprüft – so könnte der gentechnische Raps durchrutschen.

McDonald's Hähnchen GVO-frei

22.09.2015 – Hähnchenfleisch stammt bei McDonald's Deutschland bald wieder aus Ställen, in denen keine gentechnisch veränderten Pflanzen im Futtertrog landen.

Mittelstand gegen TTIP

21.09.15 – Zahlreiche Unternehmen kleiner und mittlerer Größe haben in kurzer Zeit einen Aufruf gegen das geplante Freihandelsabkommen zwischen EU und USA unterzeichnet. Sie befürchten sinkende Standards und Nachteile für regionale Wirtschaftskreisläufe zugunsten internationaler Konzerne.

Opt-Out bei Futter: Abgeordnete dagegen

04.09.2015- Der Agrarausschuss des EU-Parlaments hat sich gegen einen Opt-Out-Mechanismus auch für Gentechnik-Futtermittel ausgesprochen. Der federführende Umweltausschuss wird sich im Oktober äußern.

GVO-frei weltweit auf Erfolgskurs

31.08.2015 – Gentechnikfreie Lebensmittel erfreuen sich in vielen Ländern schnell wachsender Beliebtheit. Für die nächsten Jahre wird ein durchschnittliches Wachstum von 15 Prozent vorhergesagt, den derzeitigen Markt schätzen Analysten auf 550 Milliarden US-Dollar.

87% halten Gentechnik für ungesünder

27.08.2015 – In vielen Ländern betrachten Verbraucher gentechnisch veränderte Lebensmittel mit Skepsis. Laut einer aktuellen Umfrage halten 87 Prozent solche Produkte für ungesünder als gentechnikfreie Erzeugnisse. Zudem sieht über die Hälfte der Befragten in ihnen ein höheres Risiko für die Umwelt.

Agrarminister: Mehr GV-freies Soja aus Südamerika

24.08.2015 – Zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und weiteren Regierungsmitgliedern hat Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) letzte Woche Südamerika besucht. Dabei betonte der Minister, gentechnikfreies Soja sei in Deutschland sehr gefragt.

Entschädigung für verunreinigten Honig

05.08.2015 – Der Freistaat Bayern zahlt 6.000 Euro Schadensersatz an einen Imker. Die Landesanstalt für Landwirtschaft hatte vor zehn Jahren Versuche mit dem gentechnisch veränderten Mais MON810 durchgeführt, der Imker konnte anhand von DNA-Proben eine Verunreinigung seines Honigs nachweisen. Verkaufen durfte er ihn nicht mehr.

Gentechnik-Kennzeichnung in USA

31.07.2015 – Das Abgeordnetenhaus in Washington hat für einen Gesetzentwurf gestimmt, der eine Pflichtkennzeichnung von Lebensmitteln aus Gentechnik-Pflanzen verhindern würde.

EU-Kommission drückt sich vor Harmonisierung

23.07.2015 - Die EU-Kommission hat vergangene Woche eine Bestandsaufnahme von nationalen Regelungen der freiwilligen „Ohne Gentechnik“ Kennzeichnung in der EU veröffentlicht. Die Studie kam zu dem Ergebnis, es gebe keine klaren Hinweise auf die Notwendigkeit einer Harmonisierung der Regeln in der heutigen Zeit. Dieser Schlussfolgerung widerspricht der VLOG.

Bundesrat gegen Futtermittel-Opt-Out

14.07.2015 – Der Bundesrat hat am Freitag Stellung zu einem etwaigen Verbot gentechnisch veränderter Lebens- oder Futtermittel bezogen. Den von der EU-Kommission vorgeschlagenen Weg lehnen die Länderregierungen ab – er bringe keine Rechtssicherheit.

Opt-Out in Österreich

09.07.2015 – Als erster EU-Mitgliedstaat setzt Österreich den Opt-Out-Mechanismus in nationales Recht um. Damit kann der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen untersagt werden. Bundesregierung und Länder einigten sich auf einen Kompromiss.

Netto jetzt mit OG-Fleisch

22.06.2015 – Der nächste Discounter führt das „Ohne Gentechnik“-Siegel bei seinen Eigenmarken ein. Netto will bis August in allen Filialen Hähnchenfleisch der Marke „Gut Ponholz“ mit der grünen Raute kennzeichnen. Puten- und sogar Schweinefleisch sollen folgen.

Auch Lidl mit "Ohne Gentechnik"-Milch

18.06.2015 – Anfang der Woche legte Aldi Süd vor, nun zog Lidl nach: in den bayerischen Filialen des Discounters gibt es ab sofort Milch, Butter und Quark der Eigenmarke „Ein gutes Stück Heimat“ mit der grünen „Ohne Gentechnik“-Raute. Das kündigte das Unternehmen gestern an.

Meilenstein: QS und „Ohne Gentechnik“

16.06.2015 - Tierprodukte mit dem QS-Qualitätszeichen können künftig auch das „Ohne Gentechnik“-Siegel tragen. Die Voraussetzungen dafür sollen in den kommenden Monaten geschaffen werden, beschloss die QS-Gesellschafterversammlung letzte Woche in Berlin, wie die QS Qualität und Sicherheit GmbH mitteilte.

Aldi-Milch in Bayern „Ohne Gentechnik“

15.06.2015 – In Bayern bietet Aldi Süd seit heute Milch mit dem „Ohne Gentechnik“-Siegel an. Unter der Marke milfina wird die „meine bayrische Bauernmilch“ im Regal stehen. Produziert wird sie von 61 Landwirten, die an die Molkerei Gropper liefern. Noch ist offen, ob andere Discounter nachziehen.

Weitere Debatte um Opt-Out

08.06.2015 – In der Bundesregierung wird weiter darüber diskutiert, wie die durch einen EU-Beschluss ermöglichten Anbauverbote für gentechnisch veränderte Pflanzen in Deutschland umgesetzt werden. Zwei Rechtsgutachten legen nun nahe, dass ein bundesweit einheitliches Verbot machbar ist. Ein Gesetzesentwurf des Landwirtschaftsministers geht aber in die andere Richtung.

Rewe-Milch mit „Ohne Gentechnik“

02.06.2015 – In Filialen von Rewe und Penny gibt es ab sofort Trinkmilch mit dem „Ohne Gentechnik“-Siegel im Kühlregal. Das teilte die Gruppe am Freitag mit. Langfristig soll komplett auf Gentechnik-Futtermittel verzichtet werden.

Kennzeichnung: „Wenig durchdacht und populistisch“

19.05.2015 – Das „Forum Grüne Vernunft“, ein Zusammenschluss von Gentechnik-Befürwortern, will über eine Petition erreichen, dass die Gentechnik-Kennzeichnung neu geregelt wird. Dabei soll nicht zwischen dem Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen unter freiem Himmel und dem Einsatz von Mikroorganismen in geschlossenen Behältern unterschieden werden. Der Verband Lebensmittel Ohne Gentechnik (VLOG) sieht darin den Versuch, die Agro-Gentechnik doch noch salonfähig zu machen.

WWF-Einkaufsratgeber zu Fleisch

12.05.15 -  Die Umweltschutzorganisation WWF Deutschland hat einen Ratgeber zum Fleischeinkauf vorgestellt. Demnach verfehlen 90 Prozent der Fleischwaren „die Mindestanforderungen an ökologische Nachhaltigkeit“ - unter anderem wegen des Einsatzes von gentechnisch verändertem Soja als Tierfutter.

Erfolgreiche Konferenz in Berlin

11.05.15 – In Berlin fand letzte Woche die Konferenz „GMO-FREE EUROPE – Future Opportunities and Challenges“ statt. Mehrere hundert Teilnehmer diskutierten unter anderem über Gentechnik-Anbauverbote und eine bessere Eiweißversorgung aus europäischen Quellen. Regierungen, der Verein Donau Soja und zivilgesellschaftliche Gruppen verabschiedeten eine gemeinsame „Berliner Erklärung“.

LEH positioniert sich zur Fütterung

06.05.2015 – Der Bundesverband des deutschen Lebensmittelhandels (BVLH), der alle Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland vertritt, hat gestern ein Positionspapier zur Fütterung von Nutztieren beschlossen. „Die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen“ wolle eine gentechnikfreie Eiweißfütterung, heißt es darin.

Standortvorteil durch Gentechnikfreiheit

21.04.2015 – Über 90 Prozent der Soja- und Maisproduktion der USA basiert auf Gentechnik. Doch auch immer mehr Amerikaner wünschen sich gentechnikfreie Lebensmittel. Entsprechendes Futter für die Tiere wird daher importiert, beispielsweise aus Rumänien und Indien, berichtet die Washington Post.

Opt-Out bei Futtermitteln: Knackpunkt Rechtssicherheit

21.04.2015 – Die Europäische Kommission arbeitet an einem Vorschlag, den für den Gentechnik-Anbau schon beschlossenen Opt-Out-Mechanismus auch auf Lebens- und Futtermittel auszuweiten. Am Mittwoch könnten in Brüssel die Weichen dafür gestellt werden, ein Entwurf wurde bereits letzte Woche geleakt. Der zeigt: für eine rechtssichere Anwendung muss noch mehr getan werden.

Umweltstress bei Gentechnik-Pflanzen

15.04.2015 – Häufig setzt gentechnisch veränderter Mais, weil ihm Bakteriengene eingebaut wurden, ein Insektizid frei. Doch dieses von den Herstellern beabsichtigte Verhalten ändert sich, wenn die Pflanzen z.B. Hitze ausgesetzt sind.

Kombination: Regional und ohne Gentechnik

18.03.2015 – Die niedersächsische Landesregierung sucht nach Möglichkeiten, Milchbauern in der Emsregion unter die Arme zu greifen. Potenzial sieht sie bei regional erzeugter Weidemilch, die mit dem Hinweis „Ohne Gentechnik“ beim Verbraucher punkten soll.

Gentechnik-Mais erst im Sommer

11.03.2015 – Die nächste Anbaugenehmigung für einen gentechnisch veränderten Mais wird wohl erst im Sommer erteilt werden. Laut Medienberichten hat die EU-Kommission die Entscheidung über den Pioneer-Mais 1507 auf frühestens Juni verschoben. Bis dahin beschäftigt sich die Lebensmittelbehörde EFSA nämlich noch mit Maispollen – dieser kann sich wesentlich weiter verbreiten, als bisher angenommen.

Hershey ohne Gentechnik-Zucker

04.03.2015 – Das US-Unternehmen Hershey, einer der größten Schokoladenhersteller der Welt, hat einige Rezeptänderungen angekündigt. So soll der verwendete Zucker künftig zumindest teilweise nicht mehr von gentechnisch veränderten Zuckerrüben stammen, die Milch soll von Kühen kommen, die nicht mit dem Wachstumshormon rBST behandelt wurden.

Wer entscheidet über Gentechnik-Anbauverbot?

24.02.2015 – Wer entscheidet in Deutschland künftig, ob der Anbau bestimmter Gentechnik-Pflanzen untersagt wird? Darüber gibt es Streit in der Großen Koalition. Das CSU-geführte Landwirtschaftsministerium will die Bundesländer einzeln entscheiden lassen, das SPD-geführte Umweltministerium drängt auf eine bundeseinheitliche Lösung.

GV-Äpfel in USA zugelassen

23.02.2015 – Eine Behörde des US-Landwirtschaftsministeriums hat die Vermarktung von zwei gentechnisch veränderten Apfelsorten zugelassen. Die Laborentwicklungen sollen nicht braun werden, wenn sie aufgeschnitten wurden. Verbraucherschützer kritisieren das als unnötig und riskant.

USA: Gentechnikfreier Anbau auf Vormarsch

09.02.2015 - Auch wenn Soja und Mais in den USA größtenteils immer noch von Feldern mit gentechnisch veränderten Pflanzen stammen – der Anbau ohne Gentechnik nimmt zu. Dafür gibt es handfeste ökonomische Gründe, berichtet das Wall Street Journal.

Kennzeichnung für Osteuropa

02.02.2015 – Die Nachfrage nach gentechnik-freien Futtermitteln steigt kontinuierlich. Auch in den Donau-Ländern, die selbst Soja für die europäische Versorgung anbauen. Nach deutschem und österreichischem Vorbild soll dort nun eine möglichst einheitliche Kennzeichnung für gentechnik-freie Produkte erarbeitet werden.

Verbraucher wollen keine Gentechnik

30.01.2015 – Neue Umfragen bestätigen das bekannte Bild: die Mehrheit der Verbraucher sehen Gentechnik in der Land- und Lebensmittelwirtschaft skeptisch. Und das nicht nur in Westeuropa, sondern auch in Entwicklungsländern.

Nationale Umsetzung des Opt-Out

21.01.2015 – Im Januar zog das EU-Parlament einen Schlussstrich unter einen langjährigen Prozess voller Debatten, Anläufen und Blockaden. Es beschloss, einen Kompromiss anzunehmen, den seine Vertreter mit dem Ministerrat ausgehandelt hatten: damit soll jeder EU-Staat künftig leichter den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen untersagen können. Jetzt kommt es auf die Umsetzung in nationales Recht an. Der Verband Lebensmittel Ohne Gentechnik (VLOG) plädiert für möglichst umfassende und einheitliche Anbauverbote in Deutschland.

Debatte um Strichcode-Kennzeichnung

20.01.2015 – Nach Bekanntwerden eines Vorschlags aus Washington, wonach Informationen über Gentechnik bei Lebensmitteln per Smartphone vom Strich- bzw. Barcode abgelesen werden könnten, wird die Debatte in Deutschland hitziger.

„Ohne GenTechnik“ bei REWE und PENNY

08.01.2015 – Bei REWE und PENNY prangt ab sofort die grüne „Ohne GenTechnik“-Raute auf Hähnchenfleisch der Eigenmarken. Gefüttert wurden die Tiere zwar auch vorher schon mit gentechnikfreiem Soja. Nun nutzen die Lebensmitteleinzelhändler jedoch auch das offizielle Siegel des VLOG. Weitere Produkte sollen folgen, teilte das Unternehmen mit.

Non-GMO in USA boomt

06.01.2015 - Zertifizierte gentechnikfreie Lebensmittel sind auch in den USA weiter auf Erfolgskurs. Jährlich wurden zuletzt mehr als 8 Milliarden Dollar umgesetzt.

Terminkalender



«  Dezember  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 27 28 29 30 01 02 03
49 04 05 06 07 08 09 10
50 11 12 13 14 15 16 17
51 18 19 20 21 22 23 24
52 25 26 27 28 29 30 31
Produktdatenbank