Verbraucher wollen keine Gentechnik

30.01.2015 – Neue Umfragen bestätigen das bekannte Bild: die Mehrheit der Verbraucher sehen Gentechnik in der Land- und Lebensmittelwirtschaft skeptisch. Und das nicht nur in Westeuropa, sondern auch in Entwicklungsländern.

Laut einer groß angelegten Studie der PR-Agentur Edelman haben nur 31 Prozent der Befragten in Industrieländern Vertrauen in „Gen-Food“. In ärmeren Ländern sind es nicht viel mehr: 37 Prozent. Damit schnitt die Agro-Gentechnik von allen untersuchten Technologien am schlechtesten ab. Das Vertrauen in die Lebensmittelindustrie im Allgemeinen liegt hingegen bei 67 Prozent. Edelman befragte in 27 Ländern je 1.000 Personen.

Eine forsa-Umfrage belegt zudem erneut die ablehnende Haltung der deutschen Bevölkerung. Für 70 Prozent ist es demnach „sehr wichtig“ bzw. sogar „zwingend erforderlich“, dass keine Gentechnik auf dem Teller landet. In den USA, Indien und Südafrika sind es weniger, aber ebenfalls weite Teile der Verbraucherschaft.

2015 Edelman Trust Barometer: Executive Summary (Januar 2015)

 

VZBV zur forsa-Studie: Freihandel bei Lebensmitteln braucht Grenzen (22.01.15)