Auch Lidl mit "Ohne Gentechnik"-Milch

18.06.2015 – Anfang der Woche legte Aldi Süd vor, nun zog Lidl nach: in den bayerischen Filialen des Discounters gibt es ab sofort Milch, Butter und Quark der Eigenmarke „Ein gutes Stück Heimat“ mit der grünen „Ohne Gentechnik“-Raute. Das kündigte das Unternehmen gestern an. 

Zudem würden ab Mitte Juli „die absatzstärksten Artikel Frischmilch und H-Milch (jeweils 1,5 und 3,5 %) unserer Qualitätseigenmarke Milbona in allen ca. 500 bayerischen Filialen umgestellt und erhalten die Kennzeichnung 'Ohne Gentechnik'“, so die Pressemitteilung. Besonders bei Geflügelprodukten geht Lidl noch einen Schritt weiter als die Konkurrenz: alle Eier und alle frischen Geflügelfleischprodukte sollen ab September das „Ohne Gentechnik“-Siegel tragen – und zwar nicht nur in Bayern, sondern bundesweit.

Das Sortiment mit „Ohne Gentechnik“-Produkten solle stetig ausgebaut werden. Der Verband Lebensmittel Ohne Gentechnik (VLOG), der das Siegel im Auftrag der Bundesregierung vergibt, begrüßt das Engagement des Discounters. „Dass Lidl nun Milch aus gentechnikfreier Fütterung anbietet, ist ein gutes Zeichen für Verbraucher“, erklärte VLOG-Geschäftsführer Alexander Hissting. „Damit haben die Lidl-Kunden die Möglichkeit, mit ihrem Einkauf gegen den Anbau von gentechnisch verändertem Soja in Südamerika und den damit einhergehenden Gifteinsatz zu stimmen.“

Lidl Pressemitteilung vom 17.06.15

VLOG: Aldi-Milch in Bayern „Ohne Gentechnik“ (15.06.2015)