Netto jetzt mit OG-Fleisch

22.06.2015 – Der nächste Discounter führt das „Ohne Gentechnik“-Siegel bei seinen Eigenmarken ein. Netto will bis August in allen Filialen Hähnchenfleisch der Marke „Gut Ponholz“ mit der grünen Raute kennzeichnen. Puten- und sogar Schweinefleisch sollen folgen.

In allen über 4.000 Märkten soll es ab August Hähnchen aus Fütterung ohne Gentechnik-Pflanzen geben, in einem Teil der Märkte besteht dieses Angebot bereits heute. Bis Ende des Jahres kommt Putenfleisch mit dem „Ohne Gentechnik“-Zeichen hinzu. Besonders interessieren dürfte die Branche allerdings diese Ankündigung Nettos: „Außerdem fordert das Unternehmen seine Lieferanten auf, in 2016 Lösungen für eine zeitnahe Umstellung auf gentechnikfreie Fütterung analog der VLOG-Standards für die frischen Eigenmarken-Schweinefleischartikel zu finden.“

„Die Zielsetzung des Handelsunternehmens ist es, bei allen Netto-Eigenmarken zukünftig auf heimisches Futtermittel oder auf zertifiziert verantwortungsvoller produziertes, gentechnikfreies Soja umzustellen“, heißt es in der Mitteilung, die Netto heute verschickte.

Letzte Woche hatten Aldi Süd und Lidl in Bayern mit dem Verkauf von zertifiziert gentechnikfreier Milch begonnen.

Netto: Nachhaltige Sortimentsausrichtung: Netto Marken-Discount startet Kennzeichnung "Ohne Gentechnik"(22.06.15)

VLOG: Auch Lidl mit "Ohne Gentechnik"-Milch