Rewe-Milch mit „Ohne Gentechnik“

02.06.2015 – In Filialen von Rewe und Penny gibt es ab sofort Trinkmilch mit dem „Ohne Gentechnik“-Siegel im Kühlregal. Das teilte die Gruppe am Freitag mit. Langfristig soll komplett auf Gentechnik-Futtermittel verzichtet werden.

„Sowohl in den REWE- als auch in den PENNY-Märkten wird die Trinkmilch unter verschiedenen Eigenmarken sowohl mit dem PRO PLANET-Label als auch sukzessive mit dem VLOG-Logo 'ohne Gentechnik' gekennzeichnet“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. „Für sämtliche Molkerei-Eigenmarkenprodukte der REWE Group in Deutschland ist es vorgesehen, langfristig auf den Einsatz gentechnisch veränderter Futtermittel zu verzichten.“

Bei Legehennen und Masthähnchen hat Rewe bereits auf gentechnikfreie Fütterung umgestellt, in der Putenmast sei man kurz vor dem Ziel. „Die Bereitstellung und Distribution von gentechnikfrei erzeugten Milch- und Molkereiprodukten“ soll ausgebaut, weitere Lieferanten gewonnen werden. Das werde aber seine Zeit dauern, so der Lebensmitteleinzelhändler. „Dieser Prozess kann nur sukzessive und über einen längeren Zeitablauf erfolgen, da es innerhalb der Lieferanten- und der Milcherzeugerstrukturen unterschiedliche Flexibilitäten in Bezug auf den notwendigen Anpassungsprozess gibt.“

Das „Ohne Gentechnik“-Siegel wird vom Verband Lebensmittel Ohne Gentechnik (VLOG) vergeben, vor allem für tierische Erzeugnisse aus gentechnikfreier Fütterung. Derzeit dürfen 1.900 Produkte das Siegel tragen.

REWE Group forciert bei Molkereiprodukten Regionalität und Gentechnikfreiheit (29.05.15)

Datenbank: Welche Produkte tragen das „Ohne Gentechnik“-Siegel?