Gentechnik-Lebensmittel beunruhigend

22.10.2015 – Verbraucher beurteilen Gentechnik-Lebensmittel als besorgniserregend. Das zeigt eine neue Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR).

Über 1.000 Verbraucher aus Deutschland wurden im Sommer zu ihrer Einschätzung von Gesundheitsgefahren im Lebensmittelbereich befragt. Gentechnisch veränderte Lebensmittel wurden von 67 Prozent der Befragten als für sie persönlich „beunruhigend“ eingestuft. Auf mehr Ablehnung stießen nur Antibiotika-Resistenzen (72 Prozent) und Chemikalien (69 Prozent). Bei der Gentechnik zeigten sich mehr Verbraucher beunruhigt als noch 2014.

Bei den größten Risiken, die die Befragten für Verbraucher wahrnehmen, rangiert Gentechnik auf einem Level mit allgemeinen „Problemen durch die Landwirtschaft“ sowie mit Stress.

Umfragen bestätigen immer wieder, dass eine deutliche Mehrheit der Verbraucher in Deutschland, der EU, aber auch in den USA die Agro-Gentechnik skeptisch betrachtet.

BfR: Verbrauchermonitor 2015

Informationsdienst Gentechnik: Meinungsumfragen zu Gentechnik