Gentech-Mais: Neue Anbauzulassungen ändern wenig

29.03.2017 - Die EU-Kommission wird voraussichtlich in wenigen Wochen drei gentechnisch veränderte Maissorten zum Anbau zulassen. Dabei handelt es sich um die Maislinie MON810, deren Zulassung ausläuft und erneuert werden soll, sowie um die beiden Maissorten Bt11 von Syngenta und 1507 von DuPont/Dow. Da die Mehrheit der EU-Staaten inzwischen nationale Anbauverbote erlassen hat, werden sich die praktischen Folgen in Grenzen halten. Nach außen wird die Entscheidung der Kommission jedoch signalisieren, dass der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in der EU weiterhin möglich ist.

Schweizer Milch darf jetzt das "Ohne GenTechnik"-Siegel tragen

17.03.2017 - Künftig wird es ohne größeren Aufwand möglich sein, Milch und Milchprodukte aus der Schweiz in Deutschland mit dem "Ohne GenTechnik"-Siegel zu vermarkten oder zu Produkten mit "Ohne GenTechnik"-Auslobung zu verarbeiten. Möglich macht dies eine Vereinbarung zwischen der Agro-Marketing Suisse (AMS) und dem Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG), die damit Hürden für die "Ohne Gentechnik"-Kennzeichnung abbauen.

Schweiz: Parlament beschließt, die Gentechnikfrei-Kennzeichnung anzupassen

16.03.2017 - Die Regeln für die Kennzeichnung von gentechnikfreien Lebensmitteln aus der Schweiz sollen gelockert werden. Das hat der Ständerat, die Länderkammer des Schweizer Parlaments, beschlossen, berichtete die Landwirtschaftszeitung Der Schweizer Bauer. Nachdem die erste Parlamentskammer, der Nationalrat, bereits vor einem Jahr einen entsprechenden Beschluss fasste, ist jetzt die Regierung, der Bundesrat, am Zug.

USA: Hersteller setzen verstärkt auf gentechnikfreien Zucker

10.03.2017 - Die in den USA angebauten Zuckerrüben sind zu 100 Prozent gentechnisch verändert. Das bereitet den Landwirten, die sich auf Zuckerrüben spezialisiert haben, zunehmend Probleme. Denn mehrere große Süßwarenhersteller setzen inzwischen auf gentechnikfreien Zucker und decken ihren Bedarf durch Zucker aus Zuckerrohr oder importieren Rübenzucker.

Vorstoß von Lidl Dänemark: GVO-frei zertifiziertes Schweinefleisch

10.02.2017 – Mitte Januar erreichten uns motivierende News aus dem Norden: Lidl Dänemark verkauft jetzt Schweinefleisch, das ohne Gen-Pflanzen im Futtertrog und ohne den Einsatz von Antibiotika produziert wurde. Entsprechend gekennzeichnete Waren wie zum Beispiel Schweinebraten, Koteletts und Hackfleisch sollen vom Start weg in allen 105 Lidl-Filialen unseres Nachbarlands erhältlich sein, verkündete die Discounterkette.

„Wir lieben Lebensmittel“ – ohne Gentechnik

02.02.2017 – Gentechnikfreie Milchprodukte werden zum Mainstream – sie setzen sich auch bei den Eigenmarken der Supermärkte im Preiseinstieg immer stärker durch: So bietet Edeka seine Frisch- und H-Milch von „GUT&GÜNSTIG“ ab sofort nicht mehr nur in einigen Regionen, sondern nahezu bundesweit „Ohne GenTechnik“ an. Bis Mitte 2017 sollen die letzten weißen Flecken auf der Landkarte verschwinden. Aktuell stellt Edeka weitere Molkereiwaren auf GVO-freie Fütterung um, die grüne VLOG-Raute prangt dann bald auch auf Sahne, Quark, Käse und laktosefreien Produkten.

Anhörung: Vier Experten verurteilen Schmidts Gentechnikgesetz

18.01.2017 – Neues Jahr, neue Einsichten? Am Montag veranstaltete der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft im Paul-Löbe-Haus eine Anhörung zur geplanten Änderung des Gentechnikgesetzes, um sich ein „vertiefendes Bild zu verschaffen“, so die Wortwahl des Vorsitzenden Alois Gerig (CDU/CSU). Wie der VLOG schon in mehreren Artikeln berichtete, hatten Bundesregierung und Bundesrat im Herbst 2016 jeweils einen Entwurf vorgelegt, wie die „Opt-out-Richtlinie“ der EU in nationales Recht umgesetzt werden soll. Opt-out meint, dass einzelne EU-Staaten den Anbau von GVO in ihrem Hoheitsgebiet oder Teilen davon verbieten dürfen.

Marktpremiere: Lidl-Rindfleisch ohne Gentechnik

13.01.2017 – Auch angesichts des anhaltenden Burger-Trends ist diese Neuigkeit erfreulich: Lidl wird seine Rinderbuletten „Frische Hamburgerscheiben“ der Eigenmarke „Landjunker“ ab dem 16. Januar gentechnikfrei anbieten. Zunächst in Berliner Filialen, im Laufe des Jahres dann deutschlandweit. Damit ist die Discounter-Kette mit Sitz in Neckarsulm hierzulande der erste Einzelhändler, der Rindfleisch einer Eigenmarke mit dem „Ohne GenTechnik“-Siegel bewirbt. Bisher fanden Lidl-Kunden lediglich Frischgeflügel, Eier und seit dem vergangenen Jahr auch Milch und andere Molkereiwaren „Ohne GenTechnik“ im Regal.

Terminkalender



«  März  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 27 28 01 02 03 04 05
10 06 07 08 09 10 11 12
11 13 14 15 16 17 18 19
12 20 21 22 23 24 25 26
13 27 28 29 30 31 01 02
Produktdatenbank