Aufgaben des Verbandes

Der Verband bietet eine Plattform für den Austausch von Informationen, Wissen und Erfahrungen im Zusammenhang mit der Herstellung sowie Vermarktung von "Ohne Gentechnik"-Lebensmitteln.

Doch der VLOG ist nicht nur Interessensforum: Eine weitere zentrale Aufgabe ist die Vergabe und Verwaltung des "Ohne GenTechnik"-Siegels. Das Logo soll von möglichst vielen Unternehmen genutzt werden, die der VLOG dann bei der Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen unterstützt.

Weitere Aufgaben des Verbandes sind:

  • Aufklärung der Verbraucherinnen und Verbraucher durch Veröffentlichung von Hintergrundinformationen auf der Website des Verbandes
  • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen und Verbraucherinformationen rund um das Thema „Ohne Gentechnik“
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen und Fachtagungen für interessierte Unternehmen
  • Politische Lobbyarbeit für die Verbandsmitglieder zur Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen

AKTUELLES

Gentechnikfreie Regionen fordern internationales GVO-Register

Das europäische Netzwerk gentechnikfreier Regionen hat in einer Deklaration gefordert, ein internationales Register gentechnisch veränderter Organismen (GVO) einzurichten.

Landwirtschaftsministerin will das EU-Gentechnikrecht ändern

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hält die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) über Gentechnik-Scheren wie CRISPR/Cas für falsch.

Erklärung zur Nutzung dual eingesetzter Futtermischwägen

Der VLOG hat seine Regelung zu diesem Thema angepasst.

BVL: Cibus-Raps ist eine Gentechnik-Pflanze

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat eingeräumt, dass der herbizidtolerante Raps der Firma Cibus als GVO zu betrachten ist.

Produktdatenbank