Die wichtigsten Unterlagen zum Download

Auf dieser Seite finden Sie wichtige Dokumente für Anwender und Verbraucher zur Wissens- und Verständnisvertiefung rund um das Thema "Ohne Gentechnik".

Siegelnutzer und Mitglieder

Siegelnutzer und Mitglieder

Übersicht der Mitglieder und Siegelnutzer

Eine Übersicht der aktuellen Mitglieder im Verband und der Nutzer des einheitlichen Siegel "Ohne Gentechnik" finden Sie hier

Antrag und Entgeltordnung für die Siegelnutzung und Mitgliedschaft

Wenn Sie Mitglied im VLOG werden oder für Ihr Unternehmen die Erlaubnis zur produktspezifischen Verwendung des Siegels beantragen möchten, füllen Sie bitte den Fragebogen aus und senden diesen zusammen mit den geforderten Nachweisen zur Prüfung an das Büro des Verbandes.

Beachten Sie, dass die Erlaubnis zur Siegelnutzung nicht automatisch mit dem Abschicken des Fragebogens erteilt wird. Ihre Daten werden erst geprüft. Im Anschluss erhalten Sie von uns Rückmeldung.

Antrag und Fragebogen zur Siegelnutzung und Mitgliedschaft

Antrag und Fragebogen zur Siegelnutzung editierbar

Antrag auf Mitgliedschaft editierbar

Liste der zu kennzeichnenden Lebensmittel editierbar

Entgeltordnung Siegelnutzung und Mitgliedschaft

Einzugsermächtigung für Siegelnutzer und Mitglieder

Wenn Sie bequem per Lastschrift zahlen wollen, lassen Sie uns das ausgefüllte Formular zukommen. 

Einzugsermächtigung

Einzugsermächtigung editierbar

Verschiedene Druckformate für das "Ohne Gentechnik"-Siegel

Nutzung des Siegels in der Außer-Haus-Verpflegung

Auch Gaststätten, Kantinen oder andere Außer-Haus-Verpflegungen können das "Ohne Gentechnik" Siegel nach Lizenzerteilung einsetzen. Es können ganze Speisen, Komponenten oder auch nur einzelne Zutaten ausgelobt werden. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte den „Kriterien für die „Ohne Gentechnik“ Auslobung in der Außer-Haus-Verpflegung“.

Kriterien für die „Ohne Gentechnik“ Auslobung in der Außer-Haus-Verpflegung

 

Gesetzliche Regelungen und Interpretationen

Gesetzliche Regelungen und Interpretationen

EG-Gentechnik-Durchführungsgesetz - EGGenTDurchfG

Um Unternehmen das EG-Gentechnik-Durchführungsgesetz in kompakter Form näher zu bringen, wurden im folgenden Gesetztestext die wichtigsten Stellen zu Voraussetzungen und Nachweisen für die Kennzeichnung "ohne Gentechnik" farbig hervorgehoben. Wir weisen darauf hin, dass bei Bedarf und auf Anfrage Übersetzungen in alle Amtssprachen der EU-Mitgliedsstaaten zur Verfügung stehen. Dieses Angebot könnte insbesondere für Interessenten aus dem Ausland hilfreich sein.

EG-Gentechnik-Durchführsungsgesetz

VERORDNUNG (EG) Nr. 1830/2003

über die Rückverfolgbarkeit und Kennzeichnung von genetisch veränderten Organismen und über die Rückverfolgbarkeit von aus genetisch veränderten Organismen hergestellten Lebensmitteln und Futtermitteln sowie zur Änderung der Richtlinie 2001/18/EG

VO (EG) Nr. 1830/2003

VERORDNUNG (EG) Nr. 1829/2003

über genetisch veränderte Lebensmittel und Futtermittel

VO (EG) Nr. 1829/2003

Umgang mit fehlerhaft gekennzeichnetem Futtermittel

Produktspezifikation tierische Erzeugnisse / Futtermittelrohware

"Ohne Gentechnik" Kennzeichnung von Lebensmitteln

Leitfaden zur Kontrolle von GVO in Lebensmitteln

Der Arbeitskreis Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und des BVL (ALS) hat einen Orientierungsrahmen für die Anwendung der Rechtsvorschriften und zur Kontrolle gentechnischer Veränderungen in Lebensmitteln verabschiedet. Er bietet Unternehmen wertvolle Informationen zur Auslegung der "Ohne Gentechnik"-Kriterien. Der VLOG hat die wichtigsten Aspekte des Leitfadens für die "Ohne Gentechnik"-Kennzeichnung zusammengefasst und erläutert.

VLOG Erläuterungen zum Leitfaden

Leitfaden zur Kontrolle von GVO in Lebensmitteln

Stellungnahme von Umwelt- und Verbraucherverbänden

"Ohne Gentechnik" im LEH

Rechtliche und praktische Probleme bei der "Ohne-Gentechnik"-Auslobung

Der Gesetzgeber hat es dem an einer "Ohne-Gentechnik"-Auslobung interessierten Unternehmer nicht leicht gemacht. Es liegt eine Rechtssystematik vor, über die selbst Juristen unglücklich sind, die Begrifflichkeiten sind oft unklar und zudem geht es um EU-Recht und deutsche Gesetze.

Der vorliegende Artikel, der von einem Fachmann mit aktiver Unterstützung seitens des BMELV verfasst wurde, möchte speziell dem Praktiker im Bereich Tierernährung und der Erzeugung tierischer Lebensmittelprodukte dabei helfen, dem Verbraucher "Ohne-Gentechnik"-Lebensmittel zu liefern.

Eckpunktepapier Kriterien für die Auslobung "Ohne-Gentechnik"

BMEL Broschüre: Lebensmittel und Gentechnik - Die wichtigsten Fakten

BMEL Broschüre: Lebensmittel und Gentechnik - Die wichtigsten Fakten

Hier finden Sie eine Broschüre des Bundesminsteriums für Ernährung und Landwirtschaft, die über das "Ohne Gentechnik" Siegel informiert.

"Ohne Gentechnik" Futtermittel

"Ohne Gentechnik" Futtermittel

Leitfaden zur Kontrolle von GVO in Futtermitteln

Überwachung des Herstellens, Behandelns, Verwendens und Inverkehrbringens von Futtermitteln im Zusammenhang mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO). Ein Orientierungsrahmen zur Anwendung der Rechtsvorschriften erarbeitet von den staatlichen Länderbehörden der Lebens- und Futtermittelüberwachung.

Leitfaden zur Kontrolle von GVO in Futtermitteln

Kriterien der "Ohne Gentechnik" Produktion von Futtermittel

Schwellen der Auslobbarkeit - Klärung alter Fragestellungen im Vorfeld der Auslobung „ohne Gentechnik“

Der Gesetzgeber hat es dem an einer "Ohne Gentechnik"-Auslobung interessierten Unternehmer nicht leicht gemacht. Eine Rechts-Systematik, über die selbst Juristen unglücklich sind, schwammig erscheinende Begriffe und das alles verteilt auf deutsche und auf EU-Regelungen!

Dieser Artikel, der von einem Fachmann mit aktiver Unterstützung seitens des BMELV verfasst wurde, möchte speziell dem Praktiker im Bereich Tierernährung und der Erzeugung tierischer Lebensmittelprodukte dabei helfen, dem Verbraucher "ohne Gentechnik" gekennzeichnete Produkte zu liefern.

Schwellen der Auslobbarkeit "ohne Gentechnik"

VDLUFA Verfahren zur Probenahme von Futtermitteln

Verfahren zur Probenahme von Futtermitteln zur Untersuchung auf Bestandteile von in der EU zugelassenen GVO im Rahmen einer Überprüfung der Kennzeichnungspflicht. Erstellt vom Arbeitskreis PCR-Analytik der Fachgruppe Futtermittel des VDLUFA; Stand Juli 2010

VDLUFA Verfahren zur Probenahme von Futtermitteln

VDLUFA Konzept zur Analytik von gentechnisch veränderten Futtermitteln

VDLUFA Konzept zur Analytik von gentechnisch veränderten Futtermitteln

Arbeitspapier des Arbeitskreises PCR-Analytik der Fachgruppe Futtermittel des VDLUFA zur Analytik von gentechnisch veränderten Futtermitteln; Stand Februar 2011

VDLUFA Konzept

Studie: GV-SOJA: Nachhaltig? Verantwortungsbewusst?

Mitgliedsunternehmen des VLOG haben sich aus unterschiedlichen Gründen für eine Produktion ohne den Einsatz von Gentechnik zumindest bei einigen ihrer Produkte entschieden.

Bei solchen strategischen Entscheidungen ist Faktenwissen unabdingbar. Für die Herstellung von sehr vielen Lebensmitteln werden Soja und Sojaderivate verwendet. Das reicht von der Schokolade, die fast immer Soja-Lezithin als Emulgator enthält, bis hin zu den tierischen Produkten, bei denen Sojaschrot im Tierfutter landet.

Oft sind die eingesetzten Sojabohnen im Tierfutter gentechnisch verändert, sie gehören zu den meistverwendeten GVO-Nutzpflanzen.

Aus diesem Grund veröffentlichen wir hier einen Bericht von neun internationalen Wissenschaftlern vom September 2010. Er nennt die Gefahren für Gesundheit und Umwelt, die vom Anbau der gentechnisch veränderten (GV) Roundup-Ready®-Sojabohne und dem Einsatz des Herbizids Glyphosat (Roundup®) ausgehen.

Der Bericht wurde gemeinsam herausgegeben von der GLS Gemeinschaftsbank eG mit Sitz in Bochum und dem österreichischen Branchenverband ARGE Gentechnik-frei (Arbeitsgemeinschaft für Gentechnik-frei erzeugte Lebensmittel) in Wien.

Das Dokument gibt es in einer Vollversion, aber auch als Zusammenfassung in mehreren Sprachen.

Zusammenfassung Studie (Deutsch)

Gesamte Studie (Deutsch)

Zusammenfassung Studie (Englisch)

Gesamte Studie (Englisch)

Die Studie ist auch in französisch, spanisch und portugiesisch downloadbar.

Brüsseler Sojaerklärung

Brüsseler Sojaerklärung

Verschiedene Unternehmen -  unter anderem die deutschen Supermarktketten Lidl, Rewe, Edeka, Kaiser's, Netto, Kaufland und tegut - appellieren an die brasilianischen Landwirte und Exporteure, die gentechnikfreie Produktion zu stärken.

Brüsseler Sojaerklärung (deutsch)

Brussels Soy Declaration (englisch)

Produktspezifikation tierische Erzeugnisse / Futtermittelrohware

Präsentationen

Auf Anfrage lassen wir Ihnen gerne konkrete Präsentationen zukommen. Melden Sie sich bitte unter info(at)ohnegentechnik(dot)org.

Flyer "Ohne GenTechnik" Siegel

Unser aktueller Flyer zum "Ohne GenTechnik" Siegel und dem Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG) ist hier downloadbar.

Infografiken

AKTUELLES

Bureau Veritas Polska

Bureau Veritas Polska ist neues Mitglied im VLOG.

Stauss Geflügel GmbH

Die Stauss Geflügel GmbH ist neues Mitglied im VLOG.

Dittersdorfer Milch GmbH

Die Dittersdorfer Milch GmbH ist neues Mitglied im VLOG.

Gen-IAL GmbH

Die Gen-IAL GmbH ist neues Mitglied im VLOG.

Betrieb Mariele Langehaneberg

Der Betrieb Mariele Langehaneberg ist neues Mitglied im VLOG.

Produktdatenbank