Newsletter September 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

mit oder ohne Gentechnik? Diese Frage bewegt weiterhin die Gemüter in der Lebensmittelbranche. Für den Einzelhandel ist die Sache klar: beim Geflügel soll es so schnell wie möglich zurück zur gentechnikfreien Fütterung gehen, langfristig soll dann die Produktion von Schweine- und Rindfleisch folgen. Grund zum Optimismus bietet die Eierbranche: 24 von 27 Unternehmen setzen bei Schaleneiern bereits vollständig auf Futtermittel ohne Gentechnik, wie eine Umfrage zeigt.

Damit dieser Qualitätsvorteil auch den Verbraucherinnen und Verbrauchern bewusst wird, gibt es das „Ohne Gentechnik“-Siegel. Es gehört der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Landwirtschaftsministerium. Und dieses könnte – so sehen es nicht nur die Grünen, sondern auch die Regierungspartei SPD – durchaus mehr tun, um das Zeichen in Rautenform bekannter zu machen. In der Debatte über den Haushalt des Ministeriums forderten sie, die für Informationszwecke zur Verfügung stehenden Mittel auch für „Ohne Gentechnik“ einzusetzen.

Künstlerinnen und Kreative bringen sich ebenfalls in die Diskussion ein. In einem Wettbewerb entwerfen sie zurzeit Motive für eine Kampagne der Umweltorganisation Greenpeace. Adressat ist der Fast-Food-Konzern McDonald's: er soll dazu gebracht werden, seine Chickenburger und andere Hähnchenfleischprodukte wieder aus gentechnikfreier Fütterung zu beziehen. Mit der Kampagne könnten auch Verbraucherinnen und Verbraucher, die sich noch nicht mit dem Thema Gentechnik beschäftigt haben, erreicht werden.

Ein anderer Streit wird unterdessen möglicherweise vor Gericht ausgetragen werden: das Handelsunternehmen Cargill hat gegen Syngenta geklagt, den Hersteller von gentechnisch verändertem Saatgut und Pestiziden. Er hatte einen Gentechnik-Mais auf den US-Markt gebracht, ohne die Importgenehmigung nach China, einem wichtigen Abnehmerland, abzuwarten. Weil Verunreinigungen auftraten, konnten bis heute weit über eine Million Tonnen Mais nicht wie geplant eingeführt werden. Cargill beziffert die Schäden für Farmer und Agrarexporteure in den USA mit fast drei Milliarden Dollar.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen

Ihr VLOG-Team

Verband

„Ohne Gentechnik“-Spezifikation

Der VLOG hat von der Kanzlei [Gaßner, Groth, Siederer & Coll.] einen Textbaustein für die Spezifikationen von tierischen Lebensmitteln, die den Anforderungen der "Ohne Gentechnik"-Kennzeichnung entsprechen, erarbeiten lassen. Wir haben die Ausführungen der Kanzlei auf einer Seite zusammengefasst und hoffen die Informationen sind für Sie von Nutzen. Das Dokument können Sie von der VLOG-Homepage herunter laden.

   

Nachrichten

Cargill klagt wegen Gentechnik-Exportstau

17.09.2014 – Cargill verklagt den schweizerischen Agrarkonzern Syngenta. Laut einer Pressemitteilung von Freitag fordert das Handelshaus Schadensersatz, weil es Mais aus den USA nicht nach China einführen durfte. Hintergrund sind Verunreinigungen mit einer nicht genehmigten Gentechnik-Sorte.

   

Mehr Mittel für „Ohne Gentechnik“ gefordert

15.09.2014 – Im Bundestag wurden letzte Woche mehr Mittel zur Bewerbung des „Ohne Gentechnik“-Siegels gefordert. Sowohl die Regierungspartei SPD als auch die Grünen sprachen sich in der Debatte über den Agrarhaushalt dafür aus.

   

Druck auf McDonald's wegen Gentechnik-Futter

11.09.2014 - Weil der Fast-Food-Konzern McDonald's in Deutschland seit diesem Jahr Hähnchenfleisch aus Gentechnik-Fütterung verkauft, plant die Umweltschutzorganisation Greenpeace eine Kampagne. Mit kreativen Motiven will man das Unternehmen „motivieren, auf Gen-Soja im Tierfutter zu verzichten“. Nun gibt es einen Wettbewerb um das beste Design.

   

Supermärkte drängen auf gentechnikfreie Fütterung

02.09.2014 – Der deutsche Lebensmitteleinzelhandel übt weiter Druck auf die Geflügelfleischbranche aus. Diese sollen wieder - wie es bis Anfang 2014 jahrelange Praxis war – auf gentechnisch veränderte Futtermittel verzichten. Laut Lebensmittel Zeitung (LZ) gibt es nun einen gemeinsamen „Arbeits- und Terminplan“.

   

Weiterer US-Bundesstaat auf dem Weg zur Kennzeichnung

28.08.2014 – Mit Colorado hat sich ein weiterer US-Bundesstaat auf den Weg zu einer verpflichtenden Kennzeichnung von gentechnisch veränderten Zutaten in Lebensmitteln gemacht. Anfang November können die Bürgerinnen und Bürger darüber an der Wahlurne entscheiden.

   

Eierproduktion überwiegend gentechnikfrei

21.08.2014 – Die Produktion von Schaleneiern ist in Deutschland überwiegend gentechnikfrei. Von 27 befragten Firmen gaben 24 an, zu 100 Prozent gentechnikfreie Futtermittel einzusetzen, wie aus einer Greenpeace-Umfrage hervorgeht.

   

Gentechnik-Mais: US-Exporteure fordern Hilfe

15.08.2014 – China ist einer der wichtigsten Abnehmer von US-amerikanischem Mais. Doch seit letztem Jahr blockieren Behörden Lieferungen, weil Spuren einer nicht-zugelassenen Gentechnik-Linie gefunden wurden. Jetzt verlangen Teile der Agrarbranche die Hilfe von Landwirtschaftsminister Tom Vilsack persönlich.

   

Sonstiges

Aktuelle Nachrichten rund um "Ohne Gentechnik"

Wenn Sie regelmäßiger über Themen rund um die "Ohne Gentechnik"-Kennzeichnung informiert sein wollen, schauen Sie doch auf unsere Homepage, Facebook-Seite oder folgen Sie uns auf Twitter.

   

Newsletter weiterempfehlen oder abbestellen

Falls weitere Kollegen in Ihrem Unternehmen diesen Newsletter beziehen möchten oder Sie den Newsletter abbestellen möchten, gibt es dafür hier die Möglichkeit.

   

Sollte der Newsletter bei Ihnen nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Neue Siegelnutzer

Schwarzwaldmilch GmbH Freiburg

Dietrich Vriesen GmbH & Co. KG

Athen Saterland-Ei GmbH

Bayla Früchteverwertung GmbH & Co. KG

A.I.A.

Neue Mitglieder

VERIN B.V.

ADIA-Zert GmbH

Drei-Gleichen-Ei GmbH

DEU-Eiervertriebsges. mbH & Co. KG

Dietrich Vriesen GmbH & Co. KG

"Zeller Mühle" Huber GmbH

Löwendorfer Geflügelhof GmbH

Bundesverband der Regionalbewegung e.V.

Biopark Markt GmbH

Cert ID Certificadora LTDA

Buscher Hof Landwirtschaft

Landgut Hennenberg GmbH

Athen Saterland-Ei GmbH

Termine

Donau Soja Kongress 2015

GVO-Tagung 28./29. November in Stuttgart

BVL-Symposium: Herausforderungen 2015

BÖLW-Herbsttagung 2014 - Agro-Gentechnik im Spannungsfeld von Anbau, Freihandelsabkommen und nationalem Ausstieg

4. Fresenius-Praktikertagung mit Themenschwerpunkt "ohne Gentechnik"

ProTerra Konferenz: "Bildung von nachhaltigen Wertschöpfungsketten"

Einladung Donau Soja Exkursion Italien

Weitere Termine