Ausgabe 05/14 .:. VLOG-Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

die „Ohne Gentechnik“-Branche konnte in den letzten Wochen zeigen, wie dynamisch sie ist. Die Reichweite ist deutlich gestiegen: Im Juni zeichneten Rewe und Penny Trinkmilch mit der „Ohne Gentechnik“-Raute aus. Aldi Süd und Lidl haben in ihren bayerischen Filialen nun Eigenmarkenprodukte mit dem Siegel im Regal – Lidl ist außerdem dem Verband Lebensmittel Ohne Gentechnik beigetreten. Und Netto bietet jetzt Hähnchenfleisch mit der Kennzeichnung an.

Discounter und Lebensmitteleinzelhandel wollen ihr zertifiziert gentechnik-freies Sortiment weiter ausbauen. Helfen wird dabei, dass Produkte mit dem QS-Qualitätszeichen künftig leichter das „Ohne Gentechnik“-Siegel erhalten können. Die Zertifizierung wird ihm Rahmen der QS-Audits durchgeführt, so sinken die Kosten. Aus Sicht des VLOG ist die Kooperation von QS und „Ohne Gentechnik“ ein wichtiger Meilenstein.

Unterdessen debattiert die Politik, wie Verbote von gentechnisch veränderten Pflanzen in der Zukunft gestaltet werden – und vor allem, wer dafür verantwortlich ist. Das von Brüssel ins Spiel gebrachte „Opt-Out“ bei Gentechnik-Futtermitteln hält der Bundesrat nicht für rechtssicher, forderte am Freitag vielmehr eine Reform des Zulassungsverfahrens. Beim Anbau-Opt-Out, das auf EU-Ebene schon durch ist, wird in Deutschland weiter gestritten: Das Landwirtschaftsministerium hält Einzelentscheidungen auf Länderebene für besser geeignet, das Umweltministerium und die Länder wollen ein einheitliches Verbot. Dabei berufen sie sich auf juristische Gutachten und die Einschätzung des Bundesamts für Naturschutz.

Österreich hat sich hingegen schon auf eine Umsetzung des sogenannten Opt-Out geeinigt. Bund und Länder sollen zusammenarbeiten - beraten von Experten – und einheitlich vorgehen. Das sei „ein großer Erfolg – sowohl für die österreichischen Konsumentinnen und Konsumenten als auch für unsere Landwirtschaft“, freute sich der zuständige Minister. Aber auch die österreichische Gentechnik-frei-Branche ist's zufrieden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen,

Ihr VLOG-Team

 

Der VLOG auf der Internationalen Grünen Woche 2016

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird der VLOG im Januar 2016 erneut mit einem kleinen Stand auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) vom 15.-24.01.16 in Berlin in der BMEL-Halle vertreten sein. Auch dieses Jahr haben Sie wieder die Möglichkeit, sich an Einkaufstaschen zu beteiligen, die Sie als Werbeträger für Ihr Firmenlogo nutzen können und von uns an die Messebesucher verschenkt werden. Da dem VLOG weniger Standplatz zugestanden wurde wird es eine umfangreiche Ausstellung von „Ohne Gentechnik“ Produkten wie in den letzten Jahren  leider nicht mehr geben. Wir werden uns aber bemühen, einen ausgewogenen Durchschnitt von allen „Ohne Gentechnik“ gelabelten Produkten im kleineren Rahmen (durch Produktdummies) darzustellen und werden diesbezüglich auf einige Unternehmen direkt zukommen. 

 
       
 

Neue Version des VLOG-Standards ab 1.8.2015

In Kürze erscheint eine neue Version des VLOG-"Ohne Gentechnik"-Standards mit der Bezeichnung 15.01. Wie bisher auch kann der neue Standard auf unserer Homepage herunter geladen werden: www.ohnegentechnik.org/standard. Alle Personen, die sich über diesen Link auf unserer Homepage mit Emailadresse registriert haben, erhalten automatisch eine Benachrichtigung, sobald die neuen Dokumente hochgeladen wurden.

 
       
 

Plattform www.regionales-bayern.de

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft bietet mit ihrer Website www.regionales-bayern.de eine Plattform für bayerische Erzeuger, um ihre Lebensmittel, Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Der VLOG ist mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel als Initiative vertreten. Als Siegelnutzer haben Sie auf der Seite die Möglichkeit, auf das "Ohne GenTechnik" Siegel als Qualitätsmerkmal zu verweisen.

 
       
       
   

Nachrichten

 
    pic  
       
 

Bundesrat gegen Futtermittel-Opt-Out

14.07.2015 – Der Bundesrat hat am Freitag Stellung zu einem etwaigen Verbot gentechnisch veränderter Lebens- oder Futtermittel bezogen. Den von der EU-Kommission vorgeschlagenen Weg lehnen die Länderregierungen ab – er bringe keine Rechtssicherheit. mehr...

 
       
 

Opt-Out in Österreich

09.07.2015 – Als erster EU-Mitgliedstaat setzt Österreich den Opt-Out-Mechanismus in nationales Recht um. Damit kann der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen untersagt werden. Bundesregierung und Länder einigten sich auf einen Kompromiss. mehr...

 
       
 

Netto jetzt mit OG-Fleisch

22.06.2015 – Der nächste Discounter führt das „Ohne Gentechnik“-Siegel bei seinen Eigenmarken ein. Netto will bis August in allen Filialen Hähnchenfleisch der Marke „Gut Ponholz“ mit der grünen Raute kennzeichnen. Puten- und sogar Schweinefleisch sollen folgen. mehr...

 
       
 

Auch Lidl mit "Ohne Gentechnik"-Milch

18.06.2015 – Anfang der Woche legte Aldi Süd vor, nun zog Lidl nach: in den bayerischen Filialen des Discounters gibt es ab sofort Milch, Butter und Quark der Eigenmarke „Ein gutes Stück Heimat“ mit der grünen „Ohne Gentechnik“-Raute. Das kündigte das Unternehmen gestern an. mehr...

 
       
 

Meilenstein: QS und „Ohne Gentechnik“

16.06.2015 - Tierprodukte mit dem QS-Qualitätszeichen können künftig auch das „Ohne Gentechnik“-Siegel tragen. Die Voraussetzungen dafür sollen in den kommenden Monaten geschaffen werden, beschloss die QS-Gesellschafterversammlung letzte Woche in Berlin, wie die QS Qualität und Sicherheit GmbH mitteilte. mehr...

 
       
 

Aldi-Milch in Bayern „Ohne Gentechnik“

15.06.2015 – In Bayern bietet Aldi Süd seit heute Milch mit dem „Ohne Gentechnik“-Siegel an. Unter der Marke milfina wird die „meine bayrische Bauernmilch“ im Regal stehen. Produziert wird sie von 61 Landwirten, die an die Molkerei Gropper liefern. Noch ist offen, ob andere Discounter nachziehen. mehr...

 
       
 

Weitere Debatte um Opt-Out

08.06.2015 – In der Bundesregierung wird weiter darüber diskutiert, wie die durch einen EU-Beschluss ermöglichten Anbauverbote für gentechnisch veränderte Pflanzen in Deutschland umgesetzt werden. Zwei Rechtsgutachten legen nun nahe, dass ein bundesweit einheitliches Verbot machbar ist. Ein Gesetzesentwurf des Landwirtschaftsministers geht aber in die andere Richtung. mehr...

 
       
 

Neue Mitglieder

 

Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG

Gesellschaft für Ressourcenschutz mbH

Luxcontrol GmbH

Heidemark GmbH

 

Neue Siegelnutzer

 

Drei Gleichen Ei GmbH

Mellifera e.V.

Imkerei Th. Fricke & W. Krause

B. Grashoff Nach. GmbH & Co. Produktions-KG

Imkerei Torsten Fuchs

EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH

Zeller Mühle Huber GmbH

Leipziger Stadtimker

Netto Marken-Discount AG & Co. KG

Richard Thale e.K

Landimkerei R. Schwarz

 

Termine

 

Komplettlösung “Ohne Gentechnik“-Veranstaltung am 15. Juli 2015

Bundesweite Großdemonstration: TTIP & CETA STOPPEN! – Für einen gerechten Welthandel!

Weitere Termine

 

Impressum

 

Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V.
Chausseestrasse 8/ Aufgang F
10115 Berlin
Tel: +49 30 788 90 682
Fax: +49 30 788 90 686
www.ohnegentechnik.org
info(at)ohnegentechnik.org

Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Berlin Charlottenburg unter der VR-Nummer 29801 B eingetragen.


Hier können Sie den Newsletter abbestellen