Ausgabe 08/16 .:. VLOG-Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

ursprünglich wollte der Bundeslandwirtschaftsminister nichts damit zu tun haben. Es sollte Sache der Länder sein, sich bei der EU-Kommission dafür einzusetzen, dass gentechnisch veränderte Pflanzen (GVO) in Deutschland nicht angebaut werden dürfen. Schon der Gedanke macht stutzig: Nicht einmal Staatsgrenzen verhindern, dass Pollen und Samen gentechnisch veränderter Pflanzen (GVO) sich ausbreiten. In der BRD aber sollen es die Bundesländer richten? Leider hat sich von dieser Idee noch einiges in den Gesetzentwurf zum Gentechnikgesetz hinübergerettet, den Agrarminister Christian Schmidt kommende Woche dem Kabinett vorlegen will. Eine Mehrheit der Länder muss zwingende Gründe vorlegen, bevor Minister Schmidt aufgefordert ist, aktiv zu werden. Entsprechend kritisch sind die Stellungnahmen der Verbände, auch die des VLOG. Denn eins ist klar: Würde sich in manchen Regionen Deutschlands die Gentechnik einschleichen, würde die Produktion von Lebensmitteln „Ohne GenTechnik“ deutlich erschwert und verteuert werden.

Mit dem aktuellen bundesweiten Anbauverbot für GVO sind die Voraussetzungen dagegen noch gut. Das Saatgutmonitoring der Bundesländer hat auch dieses Jahr wieder bestätigt, dass der Raps völlig gentechnikfrei auf deutschen Feldern blüht. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach der preiswerten gentechnikfreien Alternative zum Sojaschrot aus Übersee. Immer mehr Raps landet in Deutschland im Futtertrog. Im Wirtschaftsjahr 2015/2016 wurde so viel Raps importiert wie nie.

Doch auch in anderen Regionen Europas könnte die "Ohne Gentechnik"-Produktion in Zukunft eine wachsende Rolle spielen: 15 Nationen aus dem Donauraum haben bei der Ausarbeitung eines Standards für die Kontrolle der "Ohne Gentechnik" Kennzeichnung von Lebensmittel zusammengearbeitet. Die deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat den Prozess finanziell unterstützt und der VLOG hat seine Expertise eingebracht. Eine beachtliche, konzertierte Aktion, die auch beim gentechnikfreien Anbau als Vorbild dienen könnte.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen,

Ihr VLOG-Team

       
   

Verband

 
    pic  
       
 

Zertifizierungsvorgaben Reis

Der VLOG hat Vorgaben erarbeitet, um die „Ohne Gentechnik“-Zertifizierung von Reis und Reisprodukten nach VLOG-Standard und auf dieser Grundlage die Lizenzbeantragung für die Nutzung des „Ohne GenTechnik“-Siegels zu ermöglichen. Hier ist das Dokument downloadbar.

 
       
 

Donau Soja Kongress 2016

Vom 24.-25.11.16 organisiert Donau Soja in Zusammenarbeit mit dem ungarischen Landwirtschaftsministerium den vierten Internationalen Donau Soja Kongress "Sustainable Soya - Sustainable Europe." Es werden mehr als 350 TeilnehmerInnen aus allen Teilen Europas erwartet, die über den derzeitgen und zukünftigen Stand der europäischen Proteinversorung diskutieren, daraus Schlüsse ziehen und ebenso an wissenschaftlichen Workshops und Nachmittagssessions teilnehmen werden. Auch der VLOG wird im Rahmen eines Gemeinschaftsstands gemeinsam mit der ARGE Gentechnikfrei vertreten sein. Hier finden Sie weitere Informationen zum Kongress.

 
       
 

VLOG bei REWE „Green Days“

Auf der Messe "Green Days" der REWE Region West vom 14.-16.09.16 in Düsseldorf war der VLOG mit einem Stand vertreten. Messebesucher waren primär REWE-Händler und -MitarbeiterInnen. Wir danken an dieser Stelle herzlich der REWE für die Ermöglichung der Teilnahme und den Lizenznehmern für die Bereitstellung von Ausstellungsprodukten. Hier sehen Sie einige Messe-Impressionen.

 
       
       
   

Nachrichten

 
    pic  
       
 

Gesetzentwurf verhindert gentechnikfreien Anbau

18.10.2016 - Die Konstruktion ist kompliziert. Während der Anbau einer gentechnisch veränderten (GV) Pflanze  auf europäischer Ebene zugelassen wird, können die EU-Mitgliedsstaaten für ihr Territorium verlangen: Bei uns nicht! Wann und wie die Bundesregierung diese sogenannte „Opt out“-Regelung in Anspruch nehmen kann, regelt jetzt ein neuer Entwurf zum Gentechnikgesetz. Er soll am 2. November vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Verbände und Bundesländer kritisieren die bürokratischen Hürden im Entwurf. Sie seien so hoch, dass ein bundesweites Anbauverbot für GV-Pflanzen nahezu unmöglich werde.  mehr...

 
       
 

Ohne Gentechnik: Rapsimporte auf Rekordhoch

12.10.2016 - Je mehr Milchprodukte mit dem „Ohne GenTechnik“-Siegel verkauft werden, desto mehr Kühe werden mit gentechnikfreien Pflanzen gefüttert. So erklärt die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) die steigende Nachfrage nach Raps. Mit 5,4 Millionen Tonnen haben die Rapsimporte im Wirtschaftsjahr 2015/2106 laut Statistischem Bundesamt ein Rekordhoch erreicht. mehr...

 
       
 

Deutsche Rapssaat weiterhin gentechnikfrei

29.09.2016 - Will ein Landwirt seine Tiere mit gentechnikfreien Pflanzen füttern, ist deutscher Raps weiterhin eine gute Wahl. Bei den jährlichen Saatgutkontrollen der Länderbehörden wurden auch 2016 keine gentechnisch veränderten Organismen gefunden, teilten Greenpeace und Bioland mit. Die Behörden hatten in dieser Saison 301 Saatgutproben untersucht. Nach Auskunft von Bioland erfassten sie damit zehn Prozent der Saatgutchargen, die in den Handel kamen. mehr...

 
       
 

Neue Mitglieder

 

DMH Deutsche Melasse Handelsgesellschaft mbH

Tillman´s Convenience GmbH

NÖM AG

E. Schiller Fleisch GmbH

Milchwerke Jäger GmbH

Xaver Scheule GmbH LEXA- Tierernärung

Ölsaatenverarbeitung Frank Engelking GmbH

Demharter Mischfutterwerk GmbH & Co. KG

Zellmann's Birkenhof

Hofmolkerei Schmid GmbH

Bureau Veritas Polska

Stauss Geflügel GmbH

Dittersdorfer Milch GmbH

Gen-IAL GmbH

Betrieb Mariele Langehaneberg

Betrieb Klaus Langehaneberg

Hansa Landhandel GmbH & Co. KG

CCE Hanseatic Agri GmbH

Betrieb Karl-Ernst-Wetekam

KaTech Katharina Hahn + Partner GmbH

Agrargenossenschaft Hohenroda eG

 

Neue "Ohne GenTechnik" Siegelnutzer

 

FrieslandCampina Germany GmbH

Wiesenherz GmbH & Co. KG

Arla Foods Deutschland GmbH Niederlassung Pronsfeld

Rupp Lindenberg Produktions GmbH

Sahne-Molkerei H. Wiesehoff GmbH

Agrargenossenschaft Hohenroda eG

Gebrüder Woerle GmbH

 

Neue "VLOG geprüft" Siegelnutzer

 

Demharter Mischfutterwerk GmbH & Co. KG 

Silvana-Werk SMR Mineral- und Wirkstoff GmbH & Co. KG

H. Wilhelm Schaumann GmbH

Bergophor Futtermittelfabrik Dr. Berger GmbH

Josera GmbH & Co. KG

 

Impressum

 

Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V.
Torstraße 218
10115 Berlin
Tel: +49 30 7676 8561
Fax: +49 30 788 90 686
www.ohnegentechnik.org
info(at)ohnegentechnik.org

Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Berlin Charlottenburg unter der VR-Nummer 29801 B eingetragen.


Hier können Sie den Newsletter abbestellen