5. Ausgabe 2017 .:. VLOG-Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

am 19. Juli werden sich die EU-Mitgliedsstaaten zusammensetzen und über die erneute Zulassung des Herbizids Glyphosat diskutieren. Die EU-Kommission will das umstrittene Pestizid für weitere zehn Jahre genehmigen. Mehr als eine Million Menschen haben im Rahmen einer Europäischen Bürgerinitiative gefordert, den Wirkstoff zu verbieten, weil ihn die Krebsexperten der Weltgesundheitsorganisation als „möglicherweise krebserregend“ einstufen. Am deutlichsten zeigen sich die Gesundheitsgefahren dort, wo Glyphosat in Massen ausgebracht wird: auf den Feldern mit gentechnisch veränderten, glyphosatresistenten Sojabohnen in Südamerika. „Ohne Gentechnik“-Unternehmen schließen dieses GVO-Soja aus ihrer Wertschöpfungskette aus und verringern dadurch auch den Einsatz von Glyphosat.

Zu den zunehmend gentechnikfreien Unternehmen zählt auch die Molkereigenossenschaft Arla, einer der größten Molkereikonzerne Europas. Sie hat ihre Milchproduktion in Dänemark komplett auf gentechnik-freie Fütterung umgestellt. In Deutschland will der Konzern Anreize für die Landwirte schaffen, damit sie auf GVO-Soja im Futter verzichten.

Gentechnikfrei bleibt die Schweiz – zumindest was den kommerziellen Anbau betrifft. Das Parlament hat das Anbaumoratorium bis Ende 2021 verlängert und den Vorstoß der Regierung zurückgewiesen, die es aufweichen wollte. Doch bleiben in der Schweiz Feldversuche zu Forschungszwecken erlaubt und finden auch statt. Sie bergen ein Risiko: Gentechnisch veränderte Organismen lassen sich nicht kontrollieren, sobald sie einmal angebaut werden. Deshalb sind ohne Gentechnik wirtschaftende Erzeuger und Verarbeiter immer bedroht, solange GVO kommerziell angebaut oder in Feldversuchen getestet werden. Sogar GVO aus dem Labor können eine ganze Wertschöpfungskette verunreinigen. Das zeigten die Funde gentechnisch veränderter orange-blühender Petunien. Das geänderte Erbgut hatten deutsche Wissenschaftler Anfang der 90-er Jahre entwickelt. Auf bisher unbekannten Wegen gelangte es in die Züchtungsprogramme von Zierpflanzen-Anbietern und führte so 25 Jahre später weltweit zu Rückrufen. Das zeigt einmal mehr, wie unkontrollierbar die Agro-Gentechnik ist, und wie wertvoll das Engagement von Unternehmen, die sich bewusst dagegen entscheiden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen,

Ihr VLOG-Team

       
   

Verband

 
    pic  
       
 

BGH-Urteil Prüfkriterien

Nach dem BGH Urteil vom 21.07.2016 (Az.: I ZR 26/15) müssen bei der Werbung mit Prüfsiegeln dem Verbraucher die Prüfkriterien im Rahmen einer Fundstelle transparent dargelegt werden. Auf og-info.org wurden daher pro Produktgruppe lizenzierter Artikel die jeweiligen Prüfkriterien für die „Ohne Gentechnik“ Produktion dargelegt. Diesen Link können Sie in Ihr Produktlayout außerhalb des Logos integrieren. Die Integration des Links in das Logo ist aus markenschutzrechtlichen Gründen leider nicht möglich. Umfangreichere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

 
       
 

Internationale Grüne Woche 2018

Der VLOG wird auf der IGW in Berlin vom 19.-28.01.18 erneut mit einem Stand in der Halle des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vertreten sein. Auch kommendes Jahr wird es wieder die Möglichkeit geben, die beliebten VLOG-Tragetaschen als Werbeträger zu nutzen. Die Taschen, auf denen neben dem "Ohne GenTechnik" Siegel Unternehmenslogos der Sponsoren abgebildet sind, werden gratis an die Messebesucher verteilt. Die Geschäftsstelle hat am 23.06.17 eine Abfrage gestartet, ob bei Nutzern des "Ohne GenTechnik" Siegels das Interesse besteht, am Sponsoring teilzunehmen. Rückmeldefrist ist aufgrund der langen Produktionszeit  bereits der 14.07.2017.

 
       
 

Umbenennung Zertifizierungsvertrag

Der Vertrag, der zwischen dem Standardgeber VLOG und den zu zertifizierenden Unternehmen vor einer VLOG-Zertifizierung zu schließen ist, ehemals "Zertifizierungsvertrag" genannt, wurde in "Standardnutzungsvertrag" umbenannt. In der Vergangenheit kam es bei der Begrifflichkeit immer wieder zu Missverständnissen. Außerdem wurde der Standardnutzungsvertrag um ein Stammdatenblatt ergänzt. Hier finden Sie das überarbeitete Dokument. Bereits geschlossene Zertifizierungsverträge behalten ihre Gültigkeit.

 
       
 

IT-Sicherheitskonzept

Um die Unternehmens- und Verbandsdaten optimal vor Verlust oder Diebstahl zu schützen, hat die VLOG Geschäftsstelle in Zusammenarbeit mit einem IT-Experten ein Projekt zur Erstellung eines IT-Sicherheitskonzept erfolgreich umgesetzt. Dies umfasst unter anderem die zentrale Computerverwaltung und mehrfache Verschlüsselung und Sicherung der Datenströme. Weitere Informationen stellt Ihnen bei Interesse die VLOG Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

 
       
 

Neue Termine Auditoren Basis- und Aufbauschulungen

In Zusammenarbeit mit dem VLOG ist die Quant Qualitätssicherung damit beauftragt, Schulungen zum VLOG „Ohne Gentechnik Standard“ zu organisieren und durchzuführen. Weitere Termine zu Auditoren Basis- und Aufbauschulungen in deutscher und englischer Sprache finden Sie auf unsere Homepage.

 
       
       
   

Nachrichten

 
    pic  
       
 

Schweiz: Moratorium verlängert, Lockerungen abgelehnt

03.07.2017. Das Schweizer Parlament hat das seit 2005 bestehende Moratorium für einen kommerziellen Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen endgültig verlängert – vorerst bis 2021. Gleichzeitig haben die Abgeordneten die Versuche der Regierung zurückgewiesen, Bestimmungen im strengen Schweizer Gentechnikgesetz zu lockern. Damit ist eine seit Monaten andauernde Debatte beendet. mehr...

 
       
 

Arla-Milch in Dänemark gentechnik-frei

20.06.2017 – Die Molkereigenossenschaft Arla, einer der größten Molkereikonzerne Europas, stellt seine Milchproduktion in Dänemark komplett auf gentechnik-freie Fütterung um. Laut Medienberichten soll die Umstellung Mitte Juni abgeschlossen sein – und damit mehrere Monate früher als ursprünglich vorgesehen. Die zertifiziert gentechnik-freie Milch finden Verbraucher in Dänemark dann in vielen Supermarktregalen. Arla zufolge geht es um 500 Millionen Liter Trinkmilch, die Landwirte sollen laut dr.dk etwa 7,5 Öre (etwa einen Eurocent) mehr pro Liter erhalten. Das bekommen nach Arla-Angaben in etwa auch die Vertrags-Milchbauern in Schweden, die schon immer ohne Gentechnik arbeiten. mehr...

 
       
 

Gentechnisch veränderte Petunien in zahlreichen Ländern aufgetaucht

24.05.2017 - In Europa und den USA wurden Petunien verkauft, die gentechnisch verändert waren. Derzeit sind die Behörden damit beschäftigt, die Pflanzen aus dem Verkehr zu ziehen und die Quelle der Gen-Manipulation zu finden. Denn in keinem Land sind diese Petunien amtlich zugelassen. Gleichzeitig betonen alle Behörden, dass keine Gefahr für Mensch und Umwelt bestehe, weil die Pflanzen einjährig seien und das Saatgut nicht winterhart. mehr...

 
       
 

Neue Mitglieder

 

Käserei Champignon Hofmeister GmbH & Co. KG

CONGEN Biotechnologie GmbH

Frutarom Germany GmbH

Hellmuth Freibote GmbH & Co. KG

Invaso GmbH

Schroten & Mischen Sven Köchy

Speckmann- Wortmann Dorfmilch GmbH

GbR Armin Roder & Söhne

Rheinische Ackerbohne e.V.

Landhandel Johannes Timmermann GmbH & Co. KG

RAPS GmbH & Co.KG

AHG Agrarhandelsges. mbH & Co. Warenvertriebs KG

Rottmann Group GmbH

Rottmann Group SARL

 

Neue "Ohne GenTechnik" Siegelnutzer

 

E. Schiller Fleisch GmbH

Steinrieser Getränke GmbH

Karl-Wilhelm Rave

Sauels Thüringen GmbH & Co. KG

F+S Milchwerk Coesfeld GmbH

Speckmann- Wortmann Dorfmilch GmbH

STASTNIK GmbH

Sachsenmilch Leppersdorf GmbH

Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG

Vion Convenience GmbH

ALMI Ges. m.b.H. & Co. KG

NÖM AG

Imkerei der Rheinbacher Höhen

Wolf GmbH

MILCHGUT Triebtal GmbH & Co.KG

 

Neue "VLOG geprüft" Siegelnutzer

 

Raiffeisen-Handels-GmbH Rottal

Mischfutterbetrieb Peter Auer

Mischfutter Werke Mannheim GmbH

BASU Heimtierspezialitäten GmbH

Agri V Produktions- GmbH

Invaso GmbH

Altmärkisches Kraftfutterwerk Rittleben GmbH

SALVANA TIERNAHRUNG GmbH

Deutsche Vilomix Tierernährung GmbH

 

Termine

 

04.07.2017 - Industrie Basisschulung VLOG-Standard (Fulda, deutsch)

24.08.2017 - Auditoren Basisschulung VLOG-Standard (Fulda, deutsch)

14.09.2017 - Auditoren Aufbauschulung VLOG-Standard (Hannover, deutsch)

19.09.2017 - VLOG Mitgliederversammlung Köln

Weitere Termine

 

Impressum

 

Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V.
Torstraße 218
10115 Berlin
Tel: +49 30 7676 8561
Fax: +49 30 788 90 686
www.ohnegentechnik.org
info(at)ohnegentechnik.org

Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Berlin Charlottenburg unter der VR-Nummer 29801 B eingetragen.


Hier können Sie den Newsletter abbestellen