Was bedeutet "Ohne Gentechnik"?

Gentechnikbefürworter behaupten, dass die Gentechnik bereits den gesamten Lebensmittelsektor durchdrungen habe und sich der Einsatz für Lebensmittel "ohne Gentechnik" deshalb nicht lohne. Das stimmt nicht.

Gentechnik ist vermeidbar! Lebensmittelhersteller können sich für eine Produktion "ohne Gentechnik" entscheiden und so den Wünschen der Verbraucher entsprechen.

Für Lebensmittel mit einer "Ohne Gentechnik"-Kennzeichnung oder einem entsprechenden Label gilt:

ein Verbot des Einsatzes von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) oder Teilen davon

ein Verbot des Einsatzes von Vitaminen, Aromen, Enzymen und anderen Lebensmittelzusatzstoffen, die mithilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt wurden

eine Fütterung ohne gentechnisch veränderte Pflanzen. Dabei müssen strenge Fristen eingehalten werden

Für weiterführende Fragen zur "Ohne Gentechnik" Kennzeichnung informieren Sie sich bitte in unserer Rubrik FAQ

AKTUELLES

Deutsche Forscher wollen Gentechnikrecht ändern

Die Wissenschaftsakademien und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) haben in einer gemeinsamen Stellungnahme gefordert, das EU-Gentechnikrecht zu ändern.

Der erste ‚Ohne Gentechnik’-Lachs kommt in die Tiefkühltruhe

Als erster Lebensmittelhändler bietet Lidl Deutschland bundesweit Tiefkühl-Lachsfilet mit dem Ohne Gentechnik – Siegel an.

Neue Gentechnik: Schleichender Beginn der Deregulierung

Die EU-Mitgliedsstaaten haben die Kommission beauftragt, eine Untersuchung „zu dem Status neuartiger genomischer Verfahren im Rahmen des Unionsrechts“ vorzulegen.

Bekanntheit des Ohne Gentechnik-Siegels hat sich verdoppelt

58 Prozent der Bundesbürger kennen das Ohne Gentechnik-Siegel. Das ergab der Gütesiegel Monitor 2020 des Markt-forschungsunternehmens Splendid Research.

Produktdatenbank