Was bedeutet "Ohne Gentechnik"?

Gentechnikbefürworter behaupten, dass die Gentechnik bereits den gesamten Lebensmittelsektor durchdrungen habe und sich der Einsatz für Lebensmittel "ohne Gentechnik" deshalb nicht lohne. Das stimmt nicht.

Gentechnik ist vermeidbar! Lebensmittelhersteller können sich für eine Produktion "ohne Gentechnik" entscheiden und so den Wünschen der Verbraucher entsprechen.

Für Lebensmittel mit einer "Ohne Gentechnik"-Kennzeichnung oder einem entsprechenden Label gilt:

ein Verbot des Einsatzes von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) oder Teilen davon

ein Verbot des Einsatzes von Vitaminen, Aromen, Enzymen und anderen Lebensmittelzusatzstoffen, die mithilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt wurden

eine Fütterung ohne gentechnisch veränderte Pflanzen. Dabei müssen strenge Fristen eingehalten werden

Für weiterführende Fragen zur "Ohne Gentechnik" Kennzeichnung informieren Sie sich bitte in unserer Rubrik FAQ

AKTUELLES

Ilse Aigner würdigt Erfolg der „ohne Gentechnik“-Kennzeichnung

Zehn Jahre nach Einführung der gesetzlichen Grundlagen: Ausarbeitung der wissenschaftlichen Dienste des Bundestages stellt Entwicklung der Kennzeichnung dar

Das Saatgut in Deutschland ist weitestgehend gentechnikfrei

Bei der diesjährigen Saatgutkontrolle haben die zuständigen Behörden lediglich in zwei von 839 Proben Spuren gentechnischer Verunreinigungen entdeckt.

Sauels Schinken GmbH & Co.KG

Die Sauels Schinken GmbH & Co.KG ist neue Siegelnutzerin und kann Wurstwaren mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel kennzeichnen.

Mlekarna Pragolaktos a.s.

Die Mlekarna Pragolaktos a.s. ist neue Siegelnutzerin und kann Milchprodukte mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel kennzeichnen.

Betrieb Mathias Winner

Der Betrieb Mathias Winner ist neuer Siegelnutzer und kann Warenbegleitpapiere von Jungbullen mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel kennzeichnen.

Produktdatenbank