Zentrale Voraussetzungen zur Nutzung des Siegels

Grundsätzlich kann jedes Unternehmen, das die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, seine Produkte mit dem "Ohne Gentechnik"-Logo oder den Worten "ohne Gentechnik" kennzeichnen. In beiden Fällen gilt §3a des EG-Gentechnik-Durchführungsgesetzes (EGGenTDurchfG).

Die Unternehmen müssen hierfür glaubhaft darlegen, dass ihre Produkte die gesetzlichen Voraussetzungen nach §3a und §3b des EGGenTDurchfG erfüllen. Die Vorgaben variieren je nach Branche und Produkt. Damit der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik das Siegel vergeben kann, muss der Antragsteller einen Fragebogen ausfüllen und relevante Dokumente einreichen.

NEUE SIEGELNUTZER / MITGLIEDER

Molkerei Söbbeke GmbH

Die Molkerei Söbbeke GmbH ist neue Siegelnutzerin und kann Milchprodukte mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel kennzeichnen.

ISANA NATURFEINKOST GmbH & Co. KG

Die ISANA NATURFEINKOST GmbH & Co. KG ist neue Siegelnutzerin und kann Käse mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel kennzeichnen.

T.M.A. Handelsgesellschaft mbH

Die T.M.A. Handelsgesellschaft mbH ist neue Siegelnutzerin und kann Milchprodukte mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel kennzeichnen.

Gläserne Molkerei GmbH

Die Gläserne Molkerei GmbH ist neue Siegelnutzerin und kann Milchprodukte sowie Käse mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel kennzeichnen.

Betrieb Martin Biechl

Der Betrieb Martin Biechl ist neuer Siegelnutzer und kann Milchprodukte mit dem "Ohne GenTechnik" Siegel kennzeichnen.

Produktdatenbank