Im Browser ansehen  
NEWSLETTER  
  

VLOG-Newsletter 06/21 .:. November

English version     Subscribe to English version

Liebe Leserinnen und Leser,

die Ampel kommt. Koalitionsvertrag und angekündigte Ressortverteilung deuten darauf hin, dass sie künftig öfter auf Grün stehen könnte für „Ohne Gentechnik“. Dennoch werden wir auch gegenüber der neuen Bundesregierung die Interessen unseres Wirtschaftssektors genauso kritisch und selbstbewusst vertreten wie bisher.

Etwa um ihr zu vermitteln, dass Deutschland sich klar gegen die Brüsseler Gentechnik-Deregulierungspläne stellen muss. Immerhin hat jetzt selbst die EU-Kommission zugestanden, dass auch das Beibehalten der bewährten Regeln für alle Arten von Gentechnik eine denkbare Option ist.

Durchaus hoffnungsvolle Neuigkeiten also, leider im Gegensatz zum bevorstehenden zweiten Corona-Winter. Wir wünschen Ihnen dennoch eine möglichst schöne Vorweihnachtszeit und besinnliche Feiertage.

Vor allem aber: Bleiben Sie gesund!
Ihr VLOG-Team

Designierte Regierung: Ampeln auf Grün für „Ohne Gentechnik“

Das Wort „Gentechnik“ kommt im neuen Ampel-Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP nicht vor. Doch Bekenntnisse zu Transparenz, Risiko- und Nachweisforschung und die angekündigte Besetzung von Agrar- Umwelt- und Wirtschaftsressort sind gute politische Vorzeichen für den „Ohne Gentechnik“-Sektor.


EU-Konferenz: Gentechnik-Deregulierung stoppen!

Die Gentechnik-Deregulierungspläne der EU-Kommission bedrohen Verbraucherinnen und Verbraucher, „Ohne Gentechnik“- und Bio-Wirtschaft. Die neue Ampel-Regierung kann entscheidend dazu beitragen, diese Pläne zu stoppen. Noch sind laut Kommission alle Optionen offen. Heute findet dazu in Brüssel eine „High-Level-Konferenz“ statt.


Tegut ist erstes ENGA-Mitglied aus Lebensmittelhandel

Tegut ist das erste Mitgliedsunternehmen aus dem Lebensmitteleinzelhandel im neuen europäischen „Ohne Gentechnik“-Verband ENGA (European Non-GMO Industry Association). Damit wird die Stimme dieses bedeutenden Wirtschaftssektors in Brüssel weiter gestärkt.


Über 70.000 Rückmeldungen zu EU-Gentechnik-Vorschlägen

Über 70.000 EU-Bürgerinnen und -Bürger, Verbände und Organisationen haben die Gelegenheit genutzt, die Gentechnik-Deregulierungspläne der EU-Kommission öffentlich zu kommentieren. Auch der VLOG hat in diesem Rahmen erneut vor den großen wirtschaftlichen Risiken einer solchen Deregulierung für den „Ohne Gentechnik“-Sektor gewarnt.


Einzelhandel stellt sich gegen Gentechnik-Deregulierungspläne

Weitere große europäische Einzelhandelsunternehmen haben sich einer gemeinsamen Resolution gegen die Deregulierungspläne der EU-Kommission angeschlossen, nach denen viele neue Gentechnik-Produkte künftig nicht mehr als Gentechnik erkennbar wären. Der künftigen Bundesregierung kommt eine entscheidende Rolle dabei zu, die Interessen von Verbraucherinnen und Verbrauchern und „Ohne Gentechnik“- und Bio-Wirtschaft in Brüssel zu verteidigen.


Großes Potenzial bei "Ohne Gentechnik"-Schweine- und Rindfleisch

„Ohne Gentechnik“ ist bei Milchprodukten innerhalb nur eines Jahrzehnts mit einem Anteil von gut drei Vierteln zum fast flächendeckenden Standard geworden. Auch die Mehrzahl der Hühner, Puten und anderem Geflügel in Deutschland wird inzwischen gentechnikfrei gefüttert, so dass Eier und Geflügelfleisch zu rund zwei Dritteln „Ohne Gentechnik“ sind. Bei Rind- und Schweinefleisch liegt der Anteil bisher deutlich niedriger. Das dürfte sich aber bald ändern.


Großbritanniens Fahrplan für Gentechnik-Deregulierung

Die britische Regierung will den Brexit nun auch im Gentechnikrecht vollziehen. Mit neuer Gentechnik entwickelte Pflanzen sollen bald aus dem Gentechnikrecht ausgenommen werden. Das soll die Rolle Großbritanniens als eines der führenden Länder für Gentechnikforschung stärken. Auf britische Landwirte und Lebensmittelexporteure kommen schwere Zeiten zu.


Schweiz verlängert Moratorium – auch für neue Gentechnik

Der Schweizer Nationalrat hat für die Verlängerung des seit 2005 geltenden Gentechnik-Moratoriums bis Ende 2025 gestimmt. Die Zustimmung der zweiten Parlamentskammer gilt als sicher. Das Moratorium gilt jetzt explizit auch für neue gentechnische Verfahren. Anträge, diese auszunehmen, hatte der Nationalrat mit großer Mehrheit abgelehnt.


VLOG auf der ANUGA 2021

Vom 09.-13.10.2021 war der VLOG auf der ANUGA in Köln mit eigenem Stand als Teil des BVLH-Retailforums vertreten. Mehr als 4.600 Aussteller aus 98 Nationen und rund 70.000 Besucher nahmen an der Weltleitmesse für Lebensmittel und Getränke teil.


FAQ: Streckenhandel, tierische Futtermittelkomponenten aktualisiert

Wir haben unsere FAQ zu "Überführung und Wareneingangskontrolle bei einem VLOG-zertifizierten Einzelfuttermittel im Streckenhandel" überarbeitet und erweitert sowei die FAQ zu "tierischen Komponenten in Futtermitteln" aktualisiert.


Dokument „Gleichwertig anerkannte Standards" aktualisiert

Wir haben das Dokument "Gleichwertig anerkannte Standards" übersichtlicher gestaltet. Inhaltlich wurden die neue EU-Öko-Verordnung 2018/848 und die neue Bezeichnung "MI 5.4" des GMP+-"Ohne Gentechnik"-Moduls "GMO controlled" ergänzt. Für die VLOG-Siegelnutzung auf Grundlage einer ARGE Gentechnikfrei-Zertifizierung ist keine zusätzliche Dokumentenprüfung mehr erforderlich. Alle Fragen zu anerkannten Standards beantwortet die VLOG-Qualitätssicherung gerne.


Korrektur-Update des VLOG-Standards

Am 04.11.2021 haben wir ein Update des VLOG-Standards (Version 22.01) mit einigen Fehlerkorrekturen veröffentlicht. Die Änderungen sind im Revisionsdokument aufgeführt. Der neue VLOG-Standard gilt ab 01.01.2022.


Neue Siegelnutzer und Mitglieder

Neue "Ohne GenTechnik"-Siegelnutzer

- Imkerei Frank Bareuther

- PITTARAS NIKOLAOS EMM.

- Allgäu Fresh Foods GmbH & Co. KG

- Hazeleger Kaas BV

Neue "VLOG geprüft"-Siegelnutzer

- Selko B.V.

- Sinta GmbH

- Veyx-Pharma GmbH

- Raiffeisen Ems-Vechte Warengeschäft der Raiffeisenbank Ems-Vechte e.G.




Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG)

Friedrichstraße 153a
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 2359 945 00
Fax.: +49 (0)30 2359 945 00

www.ohnegentechnik.org
info(at)ohnegentechnik(dot)org


VLOG OhneGentechnik Siegel + VLOG Futtermittel Siegel


Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Berlin Charlottenburg unter der VR-Nummer 29801 B eingetragen.